Scarlett Johansson spricht über ihr Kind
„Es ist auf wundervolle Weise anstrengend“

Zu den Promibabys des Jahres 2014 gehört auch die kleine Rose Dorothy. Das Kind von Scarlett Johansson (30) kam im September zur Welt. Nun plaudert die Schauspielerin zum ersten Mal über ihr Leben als Mutter.

  • Scarlett Johansson

    Foto: Getty Images

    Keine geborene Mutter: Scarlett Johansson muss ihre neue Rolle noch üben

In den letzten Wochen hat Scarlett Johansson den Glanz und Glamour von Hollywood gegen einen Platz am Wickeltisch eingetauscht. Die Darstellerin aus Filmen wie „Lucy“ und „The Avengers“ wurde im September Mutter einer kleinen Tochter. Doch wie schlagen sich die Leinwandheldin und ihr Liebster Romain Dauriac als Eltern? „Es ist auf wundervolle Weise anstrengend“, gibt Scarlett Johansson im Gespräch mit „Gala“ zu. Richtig sicher fühlt sie sich im Umgang mit ihrem Kind aber noch nicht. „Mir fehlt noch immer die Erfahrung. Zurzeit versuche ich einfach alles zu schaffen. Man muss zuerst, wie soll ich es sagen, die Grundlagen lernen.“

Anzeige

Obwohl das Kind ihr einiges abverlangt, ist Scarlett Johansson aber ganz vernarrt in die kleine Rose Dorothy. „Sie riecht total süß. Ich kann es nicht richtig beschreiben, aber es macht dich richtig euphorisch“, schwärmt der Hollywoodstar weiter.

Über ihre vermeintliche Hochzeit mit Romain Dauriac will Scarlett in dem Interview aber nicht plaudern. Dennoch hat sie ein paar Beziehungstipps für die Leser parat. „Ich bin für mich zu dem Schluss gekommen, dass eine Beziehung nur funktioniert, wenn du mit deinem Partner richtig kommunizierst. Höre auf dich und auf das, was du willst und höre deinem Partner zu“, rät Scarlett Johansson. „Das ist die eine Sache, die ich über die Jahre gelernt habe. Und ich bin darin besser geworden. Liebe kann schwierig sein, aber sie ist die Mühe in jedem Fall wert“, ist sich die frischgebackene Mutter sicher.


Kommentare


Blogs