An den Haaren herbei gezogen...
Ziepts, Frau Parker?

Tausende von Frauen beneiden Sarah Jessica Parker (46) um ihre Haare. Doch die Schauspielerin selbst scheint mit ihrer Frisur nicht immer so zufrieden zu sein!

  • 1/5

    Foto: getty images

    Sarah Jessica Parker bei der Premiere ihres Films „Der ganz normale Wahnsinn“ in Australien

Frauen und ihre Haare, ein Thema für sich! Irgendwas zu meckern gibt es immer an der eigenen Frisur. Mal sind die Haare zu kurz, dann hängen sie strähnig herunter und wenn man keinen konkreten Kritikpunkt findet, ist man einfach nur unsicher, was die eigene Mähne angeht.

Anzeige

Das scheint auch Sarah Jessica Parker so zu gehen. Die Schauspielerin zeigte sich in Australien  bei der Filmpremiere von „Der ganz normale Wahnsinn“ in einem lila-schimmernden Cocktail-Kleid und mit voluminöser Locken-Pracht. Auf dem Roten Teppich konnte sie die Finger einfach nicht von ihrer Frisur lassen.

Parker zwirbelte unsicher in ihren Locken herum, knetete sich Volumen in die Frisur,  zog an einzelnen Strähnen und schüttelte ihr Haar immer wieder...

Hatte sie etwa einen Bad Hair Day? Davon können wir nichts sehen. Ihr Problem mit dem eigenen Schopf scheint im wahrsten Sinne an den Haaren herbeigezogen! Aber es ist schön zu sehen, dass auch Promis Probleme mit ihren Haaren haben.

Sind Sie bei Facebook?
Werden Sie Fan von Stylebook.de

Kommentare


Blogs