Sandra Bullock verdient sich eine goldene Nase
An der Spitze der „Forbes“-Gehaltsliste

Applaus für Sandra Bullock (50): Die „Oscar“-Preisträgerin führt die aktuelle „Forbes“-Liste der bestverdienenden Schauspielerinnen an. Ganze 51 Millionen Dollar sollen auf das Konto der Darstellerin geflossen sein. Damit lässt Sandra selbst Jungstars wie Jennifer Lawrence (23) blass aussehen.

Für Sandra Bullock war das vergangene Jahr ein voller Erfolg. Das Weltraumdrama „Gravity“ brachte dem Hollywoodstar mit deutschen Wurzeln nicht nur eine weitere „Oscar“-Nominierung ein, der Streifen ließ bei Sandra auch mächtig die Kasse klingeln. Wie das Wirtschaftsmagazin „Forbes“ herausgefunden hat, verdiente die Tochter einer Opernsängerin innerhalb eines Jahres ganze 51 Millionen Dollar, umgerechnet etwa 38 Millionen Euro. Jennifer Lawrence musste sich da trotz des Kinoerfolgs von „Die Tribute von Panem" mit Platz zwei begnügen. Ihre Engagements brachten „nur“ 34 Millionen Dollar ein.

Anzeige

Die aktuelle „Forbes“-Liste zeigt, dass vor allem ältere Stars zu den Schwergewichten in Hollywood zählen. Jennifer Lawrence ist die einzige Darstellerin unter 30, die es in die Top Five der bestverdienenden Schauspielerinnen geschafft hat. Jennifer Aniston (45) belegt mit einem Jahreseinkommen von 31 Millionen Dollar den dritten Platz, gefolgt von Gwyneth Paltrow (41). Den fünften Rang müssen sich zwei Hollywood-Schönheiten teilen: Sowohl Angelina Jolie (39) als auch Cameron Diaz (41) freuten sich über Einnahmen in Höhe von etwa 18 Millionen Dollar.

In Sachen Gehalt können Sandra Bullock daher nur die Männer das Wasser reichen: Erst vor einigen Wochen hatte „Forbes“ hier die Liste der Topverdiener veröffentlicht. Robert Downey Jr. (49) ließ mit 75 Millionen Dollar nicht nur die Top 1 der Frauen hinter sich, er verwies auch Action-Star Dwayne Johnson (42) und Frauenschwarm Bradley Cooper (39) auf die Plätze zwei und drei. Die beiden konnten mit ihren Kinoerfolgen nur 52 Millionen sowie 46 Millionen Dollar einnehmen.


Kommentare


Blogs