Thema

Sängerin zur Botschafterin bei Unicef ernannt
Katy Perry im Einsatz für das Gute

Katy Perry (29) nutzt ihren Erfolg nicht nur für sich selbst, sondern setzt sich seit neuestem auch für andere ein: Die Sängerin ist jetzt Botschafterin bei Unicef.

Sängerin Katy Perry besuchte im Frühling dieses Jahres Kinder in Madagaskar – ein Erlebnis, das den erfolgsverwöhnten US-Star nachhaltig prägen sollte. Wie das Portal „Hollywood“ berichtet, ist Katy am Dienstag offiziell zur Botschafterin der Hilfsorganisation Unicef ernannt worden. Dafür ausschlaggebend seien vor allem die Verhältnisse in der eher ärmlichen Republik gewesen. So verriet Perry: „Der Trip hat mein Leben verändert. Er hat tatsächlich mein Denken über Prioritäten verändert und meine gesamte Herangehensweise ans Leben.“

Anzeige

Katy Perry schätz ihr Leben nach dem Madgaskar-Trip viel mehr.

Doch Katy Perry hat nicht nur ihre Denkweise über die Welt geändert – sogar Inspiration für das neue Album „Prism“ holte sich die Sängerin auf der Reise, wie das Portal weiter berichtet. Insgesamt weiß die Musikerin nach dem Madagaskar-Trip ihr Leben viel mehr zu schätzen, so erzählte sie weiter: „Ich habe in meinem Leben einen Wandel durchgemacht, in dem ich mich gefühlt habe, als würde ich unterdrückt und als würde emotional mit mir gespielt werden. Dann bin ich nach Madagaskar gekommen und ich dachte mir ‚Ich habe nichts in meinem Leben, was ich damit vergleichen könnte.‘ Es hat mich sehr dankbar gemacht, ich bin mir vielem bewusst.“

Um noch mehr Dankbarkeit zu zeigen, ist Katy Perry nun der Riege von prominenten Unicef-Botschaftern beigetreten. Dabei ist sie in guter Gesellschaft: Auch Selena Gomez (21) und Sarah Jessica Parker (48) gehören zu den Stars, die auch außerhalb des roten Teppichs zeigen, was ihnen die Menschen wert sind.


Kommentare


Blogs