Stars: Sabia Boulahrouz ist „unendlich traurig“
Schwester bei Autounfall gestorben

Sabia Boulahrouz (36) ereilte in dieser Woche ein schrecklicher Schicksalsschlag. So soll ihre älteste Schwester Zehide († 42) am Dienstag bei einem Verkehrsunfall in der Türkei ums Leben gekommen sein. Die Freundin von Rafael van der Vaart (31) steckt in tiefer Trauer.

Nachdem bei Sabia Boulahrouz und Rafael van der Vaart nach einem turbulenten vergangenen Jahr endlich alles gut zu sein schien, ist das Glück der kleinen Patchwork-Familie erneut getrübt worden. Wie die „Gala“ am Donnerstagabend berichtete, ist Sabias älteste Schwester Zehide vor drei Tagen bei einem Verkehrsunfall in der Türkei ums Leben gekommen. Das Unglück soll sich nahe der Stadt Gaziantep abgespielt haben, wo sie gewohnt habe. Ein anderes Fahrzeug sei zu schnell gewesen und in den Wagen der Frau hineingefahren. „Ja, es stimmt. Es ist ein Schock für alle“, bestätigte ein Nahestehender den traurigen Vorfall.

Anzeige

Auf die telefonische Nachfrage der „Bild“ äußerte sich Sabia Boulahrouz nur knapp: „Ich bin unendlich traurig. Mehr möchte ich dazu nicht sagen.“ Ihre Trauer konnte die Freundin von HSV-Kicker Rafael van der Vaart jedoch nicht verbergen, als sie gestern ihre andere Schwester Lydia zum Flughafen begleitete. So zeigt das „Ok!“-Magazin die Brünette mit Tränen in den Augen. Zunächst werde nur Lydia in die Türkei fliegen, während Sabia sich in Hamburg um ihren kleinen Neffen kümmern wird.

Kommentare


Blogs