Ryan Gosling und Eva Mendes im Babyglück
Wickelhilfe von den Omas

Nur wenige Tage nach der Geburt seines ersten Kindes scheint Ryan Gosling (33) voll in der Vaterrolle aufzugehen. Dennoch lassen sich der Schauspieler und Freundin Eva Mendes (40) noch unter die Arme greifen. Beide Großmütter des Babys helfen beim Wickeln, Füttern und Co.

Wickeltisch statt Filmset: Für Ryan Gosling und Eva Mendes dreht sich in den kommenden Monaten alles um ihr frisch geborenes Baby. Am 12. September brachte die Schauspielerin ein kleines Mädchen zur Welt. Seitdem soll besonders der Neu-Papa auf Wolke sieben schweben. „Ryan ist ganz verrückt nach dem Baby“, verrät ein Bekannter des Paares dem „People“-Magazin. Aber auch Eva Mendes gefalle es, nun eine Mama zu sein.

Anzeige

So kurz nach der Geburt sind die Hollywoodstars mit ihrem Nachwuchs noch nicht auf sich alleine gestellt. „Ryans Mutter und Evas Mutter helfen beide“, plaudert der Informant weiter aus. Die Großmütter seien zwar ebenfalls ganz aus dem Häuschen wegen des Babys, wüssten aber auch, richtig anzupacken. Zudem seien Ryan Goslings Vater sowie seine ältere Schwester diese Woche zu Besuch gekommen, um die Tochter des Sohnemanns und Bruders aus nächster Nähe zu betrachten. Laut „Hello“ habe Schwester Mandi dabei einiges an Geschenken und Anziehsachen für das Baby mitgebracht.
 
Dass Eva Mendes nun tatsächlich Mutter geworden ist, kam für viele Fans überraschend. Im vergangenen Jahr kursierten noch Trennungsgerüchte um sie und Ryan Gosling. Anlass für die Liebeskrise soll ausgerechnet der Kinderwunsch des Schauspielers gewesen sein. „Ich will keine Kinder … Ich liebe kleine Säuglinge, sie sind so süß. Aber ich liebe es so sehr, zu schlafen und ich mache mir über alles Sorgen“, zitierte „Gala“ Eva Mendes damals aus einem Interview von 2007. Nun hat die Darstellerin ihre Meinung aber offensichtlich geändert. „Sie könnte nicht glücklicher sein“, berichtet die Quelle von „People“ jetzt über die frischgebackene Mama.


Kommentare


Blogs