Foto: Daily Motion

Auftritt in Talentshow Ryan Gosling war schon mit 10 ein Hit!

Er gilt heute als einer der begabtesten jungen Schauspieler in Hollywood – und als einer der attraktivsten: Ryan Gosling (31, „Drive“). Doch früh übt sich, wer ein Meister werden will...


Ryan Gosling Sing and Dance Mormon Talent... von Flixgr

  • 1/5

    Foto: Getty Images

    So sieht Ryan Gosling heute, über 20 Jahre nach seinem Auftritt in der Talent-Show aus. Auch nicht schlecht! Damals...



Zusammen mit seiner Schwester Mandi trat der gebürtige Kanadier in einer Talent-Show auf – vor über 20 Jahren!

Erst schnulzt sich der Kleine durch Michael Boltons „When a Man loves a Woman“ – doch dann geht’s ab! Zu C+C Music Factorys „Gonna Make You Sweat (Everybody Dance Now)“ – DEM 90er-Jahre-Hit – legt Ryan einen heißen Breakdance hin. MC Hammer hätte es nicht besser machen können! Gosling hat, ganz Nineties, eine Ballonseiden-Hose mit tiefem Schritt und ein hochgeschlossenes Hemd (100 % Polyester) an. So sahen coole Typen damals aus!

Toll: Die Frisur ist seitdem gleich geblieben. Kurz und zackig, strammer Seitenscheitel, strohblond.

Rückblick: Ryan begann seine Karriere à la Justin Timberlake und Britney Spears als Moderator im
Mickey Mouse-Club“. Nach einigen noch unspektakulären Rollen in TV- und Kinofilmen bekam er 2001 erstmals größere Aufmerksamkeit: Im Drama „The Believer“ spielte er 2001 einen jüdischen Neonazi, seine erste wichtige Hauptrolle. Danach ging es Schlag auf Schlag, Gosling spielte einen hoffnungslosen Romantiker in „Wie ein einziger Tag“ (2004), einen drogenabhängigen Lehrer in „Half Nelson“ (2006, für diesen Part bekam er eine Oscar-Nominierung) oder einen Staatsanwalt in „Das perfekte Verbrechen“ (2007).

Seiner Liebe zur Musik ist er übrigens immer treu geblieben: 2007 verschwand er erst einmal von der Leinwand, um mit seiner Band Dead Man's Bones durch Nordamerika zu touren.

Mit „Blue Valentine“, einem Beziehungsdrama an der Seite von Michelle Williams (31), meldete sich Gosling 2010 in Hollywood zurück. Erneut wurde er für einen Golden Globe nominiert. In „Crazy, Stupid, Love“ (2011) gab er dann den smarten Verführer. Facettenreichtum bewies er außerdem in „The Ides of March – Tage des Verrats“ (2011): In dem Politdrama spielte er neben George Clooney (50) ein politisches Wunderkind. Spätestens seit „Drive“ (2011) – Gosling überzeugte als schweigsamer, sensibler Schläger – gilt er als Charakter-Schauspieler.


Auch privat ist Ryan glücklich: Seit Anfang des Jahres ist der Schauspieler mit seiner Kollegin Eva Mendes (37) liiert.

Kommentare



Blogs