Thema

Sechs Wochen nach der Geburt wieder rank und schlank
Herzogin Kates Fit-Geheimnis: Rumtoben mit Prinz George

Wie schafft sie das nur? Auch nach der Geburt ihres zweiten Kindes, Tochter Prinzessin Charlotte, zeigt sich Herzogin Kate (33) nur wenige Wochen danach wieder in Bestform. Hilfe kam dabei wohl von einem ganz besonders süßem Trainer.

Kate, du Supermama – jetzt endlich kennen wir deinen Trick für diesen Superkörper. Wie es Herzogin Kate gerade mal sechs Wochen nach der Geburt der kleinen Charlotte schon wieder zu ihrem Traumbody geschafft hat, den sie in knackigen Skinny Jeans präsentierte, liegt mit den Bildern des vergangenen Wochenendes auf der Hand.

  • Herzogin Kate mit prinz george

    1/6

    Foto: Getty Images

    Nur sechs Wochen nach der Geburt ihrer Tochter zeigte sich Herzogin Kate bei einem Polofestival mit Traumbody in Skinny Jeans. Bitte weiterklicken!

Während Papa William (32) und Onkel Harry (30) sich auf dem Rücken der Pferde sportlich die Poloschläger beim Festival of Polo im britischen Gloucestershire um die Ohren hauten, jagte Mama Kate am Spielfeldrand ihrem 23 Monate alten Sohnemann hinterher. Wir haben uns das „Prince-George-Workout“ mal genauer angesehen.

Kates royales Workout
Aufgewärmt wird in Phase Eins mit zwei extra Runden Berg hoch und wieder runter laufen. Für gute Bein- und Armmuskulatur hebt Kate ihren Jungen so oft es geht in die Höhe – mit möglichst geradem Rücken und immer dann wenn George gerade mal genau die falsche Richtung anpeilt. Für das Cardioprogramm und Schweißperlen sorgt der royal blaue Flitzebogen bei Mama mit Vergnügen. Gar nicht so leicht für Kate, dem quietschvergnügten Kerlchen dabei auf den Fersen zu bleiben. Von Zeit zu Zeit wird die helfende Mama-Hand dann als „Po-Push“ eingesetzt, das hilft dem Spross den Hügel besser zu erklimmen und verschafft der Mama starke Muckies. Anschließendes Herumsausen komplettiert dann das Fitness-Workout für einen straffen After-Baby-Body.

Rumtoben mit Prinz George
Gemeinsame Ruhepausen zwischendurch sind übrigens genauso wichtig, um wieder zu Kräften zu kommen für die nächste Runde. Und dabei das Lächeln nicht vergessen – mit so einem Sonnenschein als Trainingspartner scheint das aber überhaupt kein Problem zu sein. Ob dieser beneidenswerte Body nur allein dem kleinen George zu verdanken ist, sei aber dahingestellt. Immerhin wissen wir, dass Kate nach ihrer letzten Schwangerschaft auf Fitness-Guru Judy Di Fiore und ihr Buch „The Complete Guide to Postnatal Fitness“ setzte. Klein-George sorgt da wohl nur für das Training zwischen dem Training.


Kommentare


Blogs