10 Fakten über...
... Charlotte Casiraghi

Die Tochter von Prinzessin Caroline von Hannover ist der Liebling des Jetsets. Auf der Hochzeit ihres Onkels Fürst Albert von Monaco mit Charlene Wittstock verzauberte die 24-Jährige die Weltöffentlichkeit.

  • 1/3

    Foto: DPA PICTURE-ALLIANCE

    Der heimliche Star auf der Monaco-Hochzeit

    Charlotte im Chanel-Kostüm bei der Hochzeit von Albert und Charlene in Monaco

Schmollmund, grüne Augen und ein roséfarbenes Kostüm von Chanel: So schön lief Charlotte Casiraghi jetzt zur Hochzeit zur Fürstenhochzeit in Monaco auf. Die Welt-Medien haben ihre neue „Royal Hotness“ entdeckt. In Jetset-Kreisen ist Charlotte Casiraghi allerdings schon lange ein Star – sie gehört zur Jeunesse dorée von Paris, New York und London.  Sie zieht mit Reederei-Erbin Eugenie Niarchos um die Häuser, auch Stella McCartney ist ihre Freundin, und sie gilt als Muse von Karl Lagerfeld. Seit 2007 soll sie den Londoner Szene-Galeristen Alex Dellal daten. STYLEBOOK verrät die zehn heißesten Fakten über die adelige Fashionista. 
 
1. Charlotte Marie Pomeline Casiraghi wurde am 3. August 1986 als Tochter von Prinzessin Caroline von Monaco und Stefano Casiraghi geboren, ein italienischer Industrieller. Ihr Vater verunglückte 1990 bei einem Motorboot-Rennen tödlich. 

Anzeige

2. Sie wurde nach ihrer Urgroßmutter mütterlicherseits benannt,  Charlotte von Monaco.

3. Charlotte hat zwei Brüder, Andrea (27) und Pierre Casiraghi (23). Prinzessin Alexandra von Hannover (11) ist ihre Halbschwester und stammt aus der jetzigen Ehe ihrer Mutter mit Prinz Ernst August von Hannover

4. Charlottes Großeltern sind Rainier III. von Monaco und Hollywood-Legende Grace Kelly. Sie ist auf Platz vier in der monegassischen Thronfolge.

5. Angeblich machte sie einen Bachelor in Philosophie an der Pariser Elite-Uni Sorbonne, was aber nie von ihr bestätigt wurde.
 
6. Charlotte Casiraghi arbeitet als Journalistin. Seit 2009 ist sie Autorin für das Öko-Magazin „Above“, letztes Jahr gründete sie die Öko-Mode-Zeitschrift „Ever Manifesto“. Vorher absolvierte sie ein Praktikum bei der britischen Tageszeitung „The Independent“ in London und machte nach eigenen Angaben ein Volontariat in Paris bei Pierre Laffont, dem algerischen Abgeordneten in Frankreich und Chefredakteur der Tageszeitung "Echo d'Oran".
 
7. Ihre große Leidenschaft gilt dem Springreiten. Charlotte nahm 2010 an der „Global Champions Tour“ teil. Außerdem ist sie das Gesicht der Reit-Kollektion von Gucci. Für ihre Tour 2010 wurde Charlotte eigens von Guccis Chef-Designerin Frida Giannini eingekleidet. Auch in diesem Jahr designte Giannini eine exklusive Reitkollektion für die Sportlerin.
 
8. Karl Lagerfeld schwärmt von Charlotte und ihrer Schönheit – als enger Freund des monegassischen Hofes versorgt er sie und ihre Mutter stets mit den neusten Chanel-Kleidern. Charlotte verehrt den Designer und fehlt auf keiner seiner Modenschauen oder Partys. „Sie erinnert mich an Brigitte Bardot“, sagte der Modezar schon einmal über Charlotte. Ihr Stil passt perfekt in das Image des französischen Modehauses. Mit der gleichen Lässigkeit wie eine Coco Chanel schafft es Charlotte in Luxus-Mode immer modern auszusehen. Ihr Geheimnis: coole Accessoires.
 
9. Das Rampenlicht dürfte der Grace-Kelly-Enkelin keine Angst machen. Ihr Sternzeichen ist Löwe. Und Löwen stehen gerne im Mittelpunkt. 

10. Charlotte Casiraghi hat auf Facebook bereits 16.172 Fans.

Sind Sie bei Facebook?
Werden Sie Fan von STYLEBOOK.de!

Kommentare


Blogs