„Royal Mocha“ ist jetzt Trend
Pippas Teint zum Aufsprühen

Erst „Royal Hotness“, jetzt „Royal Mocha“ – Pippa Middleton (27), die kleine Schwester von Herzogin Kate, hat nicht nur die schönste Kehrseite Großbritanniens, sondern laut einer Studie jetzt auch offiziell den schönsten Hautton.

  • 1/4

    Foto: Splash News

    Pippa Middletons „Royal Mocha“-Teint ist der beliebteste in Großbritannien

Vielleicht spinnen sie etwas, die Briten, aber amüsant sind sie allemal.

Anzeige

Der größte Inselstaat Europas ist seit jeher für Regen und den Mangel an Sonnenlicht bekannt. Wen wundert es da, dass die Bewohner versessen auf braune Haut außerhalb der Sommermonate sind und sich gerne auch mal eine Selbstbräuner-Dusche  zu Gemüte führen.

Da drängt sich natürlich die EINE, große Frage auf: Welche Teint- Nuance ist unter den Britinnen eigentlich die beliebteste?

Wie die „Daily Mail“ berichtet, ergab eine Umfrage unter rund 2.000 Damen, dass Pippa Middletons goldener Schimmer, getauft auf den wundervollen Namen „The Royal Mocha“ (heißt soviel wie „Königlicher Kaffee“), mit 60 Prozent ganz oben in der Gunst der Inselbewohnerinnen liegt.

Ob sie sich dabei wohl an ihren glänzenden Auftritt bei der Hochzeit ihrer Schwester erinnert haben? Damals kam Pippas rosiger Teint in einem schneeweißen Kleid von Sarah Burton für Alexander McQueen besonders  zur Geltung.

Auf Platz zwei (26 Prozent) thront „Cappuccino Cole“, der Hautton von Popsternchen Cheryl Cole (28, „Fight for this Love“). Nicht ganz so beliebt dagegen ist Katie Price' verbrannter Knusper-Look („Pricey Pecan“), der dümpelt mit nur 2 Prozent auf den letzten Plätzen der Liste herum...

Wir finden, der Pippa Middle-Ton ist definitiv der schönste und natürlichste, aber deshalb gleich unter die Bräunungs-Dusche springen? Da warten wir doch lieber auf die Rückkehr der echten Sonne!

Sind Sie bei Facebook?
Werden Sie Fan von STYLEBOOK.de!

Kommentare


Blogs