Rob Lowe spielt John F. Kennedy

Foto: The White House Historical Association, Kent Eanes/ National Geographic Channel

Rob Lowe: 80ies-Sexsymbol spielt JFK
von Björn Wolfram
Aber Hallo, Mr. President!

Mit knapp 50 ist Rob Lowe noch immer der Schönling, der ihn einst zu einem der begehrtesten Männer Hollywoods machte. Jetzt spielt er eine Figur der Zeitgeschichte, die wie keine andere für Macht und Charme steht: John F. Kennedy!

  • 1/9

    Foto: Getty Images

    Gute Gene – oder war Rob Lowe zwischendurch beim Beauty Doc? Der Schauspieler Anfang dieses Jahres

Es könnte eines der größten Hollywood-Comebacks werden: Rob Lowe (49) wird den legendären amerikanischen Präsidenten John F. Kennedy (†46) spielen.

Anzeige

Am 22. November will der US-Sender National Geographic Channel den Film „Killing Kennedy“ ausstrahlen – an genau diesem Tag vor fünfzig Jahren wurde der Politiker bei einem Attentat in Dallas getötet. Bis heute kursieren allerlei Verschwörungstheorien zu den Hintergründen des Anschlags.

Die Produktion mit Rob Lowe hält sich an die offiziellen Fakten und die Einzeltäter-Version, die davon ausgeht, dass Lee Harvey Oswald der Täter ist.

Leinwand-Beau Lowe hat in der Rolle JFKs nun die Möglichkeit, an frühere Erfolge anzuknüpfen. Nach Filmen wie „St. Elmo's Fire“ (1985) und „Masquerade“ (1988) war es zunächst ruhig um ihn geworden. Grund für die ausbleibenden Engagements waren Imageprobleme: 1988 zeigte ihn ein Sexvideo mit einer Minderjährigen – ein Skandal! Erst kurz zuvor hatte Lowe für Empörung gesorgt: Er verließ seine damalige Verlobte Melissa Gilbert (49), nachdem sie ihm ihre Schwangerschaft verkündet hatte – die Schauspielerin („Unsere kleine Farm“) erlitt eine Fehlgeburt.

Mit TV-Serien wie „The West Wing“ (1999 bis 2006) und „Brothers & Sisters“ (2006 bis 2010) konnte sich Rob Lowe zwischenzeitlich rehabilitieren. Der Film „Behind the Candelabra“ – Lowe spielt eine Nebenrolle an der Seite von Michael Douglas und Matt Damon – könnte seine Rückkehr ins Charakterfach einläuten. Der Film startet bei uns im kommenden September. In „Killing Kennedy“ darf es dann auch endlich wieder eine prestigeträchtige Hauptrolle sein.

Bei der Annäherung an die Rolle des großen Staatsmannes kann Rob Lowe (mittlerweile verheiratet und Vater zweier Söhne) aus seiner bewegten Vergangenheit schöpfen. Bekanntlich war ja auch JFK ein Schwerenöter...

Kommentare


Blogs