Rihanna auf Barbados vs. Kim Kardashian auf Bora Bora
Wer macht schöner Urlaub?

Rihanna entspannt sich in der Heimat auf Barbados, während es Kim Kardashian nach Bora Bora zieht. Beide zeigen sich mit toller Figur und bester Laune am Strand. Doch wer urlaubt schöner? STYLEBOOK macht den Ferien-Check!

  • Foto: Splash News

    Rihanna auf Barbados


Die Insel:
Barbados liegt im atlantischen Ozean in der Karibik, ist 430 km² groß, hat 285.000 Einwohner. Die durchschnittliche Jahrestemperatur liegt bei 26 Grad Celsius. Hauptstadt ist Bridgetown, bei Urlaubern ist auch die Stadt Christ Church beliebt.
 
Promi-Faktor:
Hoch! Hier urlaubten auch schon Amy Winehouse, Rachel Bilson & Hayden Christensen, Gwyneth Paltrow, Jennifer Hudson, Amber Rose, Tiger Woods, Winston Churchill, George Harrison…
 
Deshalb ist Rihanna auf Barbados:
Barbados ist die Heimat der Sängerin, hier leben ihre Familie und ihre alten Freunde. Rihanna kommt regelmäßig her, wenn Entspannung angesagt ist. Derzeit ist sie seit einer Woche auf der Insel.
 
Der Look:  
Wie immer bei der Sängerin: spektakulär. Bei den Feierlichkeiten zum „Kadooment Day“ Anfang August (eine Art Erntedankfest) schlug sie im knappen Karnevals-Outfit auf, Bikini plus Kopfschmuck, Netzstrumpfhose. Am Strand führt sie am liebsten ihre beeindruckende Bikini- und Badeanzug-Kollektion vor (am liebsten trägt sie das australische Label We are Handsome). Neu an ihrem Look ist die Lockenmähne: Die ist jetzt nicht mehr Feuerrot,  sondern schimmert goldig-braun.
 
Kurven-Faktor:
Straff! Rihanna ist in Topform – und das zeigt sie auch gerne. Ihre weiblichen Rundungen setzt sie mit knappen Bikinis in Szene. Toll!
 
Ferien-Faktor:
Hoch! Rihanna werkelt gerade an ihrem neuen Album, die Arbeiten an ihrem ersten Film „Battleship“ sind gerade beendet. Beides soll 2012 rauskommen. Auf Barbados gilt aber nur eins: Erholung! Ausschlafen, am Strand abhängen, sonnen… an Arbeit wird nicht gedacht.
 
Party-Faktor:
Entspannt! Am liebsten feiert Rihanna am Strand. Zusammen mit ihrer Clique kommt sie auch nachts zum Baden. Richtig wild wurde es bisher nur beim Erntedank-Karneval am „Kadooment“-Tag.  Ansonsten zieht es Partygänger auf Barbados eher auf die Amüsiermeile The St. Lawrence Gap in Christ Church. Rihanna wurde hier bisher aber noch nicht gesichtet.
 
Love-Faktor:
Aufregend! Negus Sealy und Rihanna waren ein Paar, bevor Rihanna 2005 von Jay-Z unter Vertrag genommen wurde und mit dem Song „Umbrella“ berühmt wurde. Jetzt soll die Musikerin wieder mit ihrer Jugendliebe angebandelt haben. Die Zeit auf Barbados verbringen die beiden meistens gemeinsam.
 
Fun-Faktor:
Hoch! Jet-Ski, Nachtbaden, Fahrten im Rafting-Ring, Straßenfeste… Rihanna amüsiert sich bestens. Langeweile war bisher nicht in Sicht.
 
Neid-Faktor:
Super hoch! Rihanna lässt es sich richtig gut gehen. Da würde man nur zu gern tauschen… 

  • Foto: Splash News

    Kim Kardashian auf Bora Bora


Anzeige

Die Insel:
Bora Bora gehört zu Französisch-Polynesien und liegt im Pazifischen Ozean. Die 29,3 km² große Insel hat rund 9.000 Einwohner und die durchschnittliche Jahrestemperatur liegt bei 26 Grad Celsius.

Promi-Faktor:
Hoch! Die Insel ist sehr beliebt bei Stars wie Sharon Stone, Nicole Kidman, Hayden Panettiere, Eva Longoria, Paris Hilton und Danny DeVito. Übrigens: 2008 wurde Tony Marshall an seinem 70. Geburtstag zum Ehrenbürger ernannt. Der Grund war natürlich sein Hit „Bora Bora“.

Deshalb ist Kim Kardashian auf Bora Bora:
Sie zeichnete eine Folge ihrer Reality-Serie auf, die am 19. August mit dem Titel „The Wedding“ ausgestrahlt wird. Darin erneuern ihre Mutter Kris und Bruce Jenner ihr Eheversprechen.

Der Look:
Wenn Kim Kardashian nicht im Leoparden-Bikini am Strand entspannt, trägt sie auf Bora Bora bodenlange Kleider in bunten Farben oder mit Streifen, flache Sandalen und immer die Hermès-Birkin Bag. Um sich vor der Sonne zu schützen, spaziert sie auch gern mit großem Sonnenschirm über die Insel. Die Nägel hat sie in knalligem Pink lackiert. 

Kurven-Faktor:
Rund! Kim Kardashian präsentiert ihre prallen Rundungen gern in knappen Bikinis. Dafür muss der Reality-Star aber hart trainieren. Sie lässt sich von einem Personal Trainer fit machen und in einem Interview mit dem „Hello! Magazine“ sagte sie: „Wenn ich meine Bikini-Figur wieder haben will, muss ich zwei Wochen lang auf Kohlenhydrate verzichten.“

Ferien-Faktor:
Mittelmäßig! Die beste Erholung stellt sich ein, wenn man, wie Kim Kardashian, den ganzen Tag an der frischen Luft verbringt. Die Arbeit für die Reality-Show macht sich da von ganz allein.

Party-Faktor:
Relaxt! Kim Kardashian feiert eine Beach-Party – und das den ganzen Tag über. Sie kostet jede Minute am Strand aus und hat eine Menge Spaß, wenn sie im Meer plantscht. Sollte sie abends noch einen Drink nehmen wollen, geht sie sicherlich in das bekannteste Restaurant der Südsee „Bloody Mary’s“ .

Love-Faktor:
Es knistert! Die Reise nach Bora Bora wirkt wie vorgezogene Flitterwochen. Kim Kardashian und der Basketballspieler Kris Humphries wollen am 20. August heiraten. Auf der Insel können sie keine Minute getrennt voneinander verbringen. Sie erkunden Händchen haltend jeden Winkel und necken sich gegenseitig beim Baden im Meer.
 
Fun-Faktor:
Spaßig! Kim Kardashian liebt es, im Wasser zu toben. Sie springt vom Boot, versucht ihr Gleichgewicht auf einem Surfbrett zu halten und paddelt mit ihrem Verlobten um die Wette.

Neid-Faktor:
Sehr hoch! Mit dem Liebsten an der Seite genießt Kim Kardashian ihre Ferien in vollen Zügen. Wer wird da nicht neidisch?

Sind Sie bei Facebook?
Werden Sie Fan von STYLEBOOK.de!

Kommentare


Blogs