Britney vs. Rihanna
Wer hat das heissere Video?

Heiß, heißer, heißest! Zwei Mega-Stars liefern sich die Battle des Jahres: Britney Spears (29) und Rihanna (23) kommen jetzt zeitgleich mit ihrem neuen Musikvideo raus und zeigen sich so sexy wie noch nie!

  • Rihanna vs. Britney Wer hat das heißere Video

    1/8

    Foto: PR

    Britney Spears: „Criminal“

    Auf einer Cocktail-Party wird Britney von ihrem Begleiter beleidigt und schließlich geschlagen

Zwei Pop-Prinzessinnen sorgen mit ihren neuen Musikvideos für allerhand Wirbel. Britney Spears und Rihanna zeigen sich in ihren Clips fast nackt und erzählen skandalöse Lovestorys. Doch während Britney in alte Schemata verfällt, startet Rihanna durch!

Der Plot:

Britney Spears skizziert mit „Criminal“ die typische „Bonnie & Clyde“-Geschichte: eine glamouröse Party, ihr Begleiter macht sie fertig, gibt ihr schließlich eine donnernde Ohrfeige. Ein anderer in Lederjacke eilt zur Hilfe und vermöbelt den schleimigen Anzugträger. Mit den Worten „Mama, I’m in Love with a Criminal“ brennt Britney mit dem Bad Boy durch. Das Pärchen überfällt mit Pistolen bewaffnet einen Supermarkt und steht anschließend nackt unter der Dusche. Am Ende geraten sie in den Kugelhagel des Sonder-Einsatz-Kommandos und fliehen schließlich auf dem Motorrad.

Rihanna erzählt mit „We found Love“ die Geschichte einer leidenschaftlichen Verliebtheit. Mit einem jungen, heißen Protagonisten tanzt die Sängerin in allerknappsten 90s Klamotten durch die trostlose (Party-) Landschaft, raucht Kette, hat wilden Sex im Auto und der Badewanne. Zu den Techno-Beats von Calvin Harris (27), die der Elektromusiker dem Song beisteuert, geht’s ab! Das Paar cruist durch eine Halfpipe, ein Fastfood-Restaurant, ein Kornfeld. Bunte Pillen fliegen durchs Bild, die Pupillen erweitern sich, die Message ist deutlich: Liebe ist wie eine Droge – das gute Gefühl und die Gefahr inklusive.

Die Protagonisten: Beide Sängerinnen drehen ihre Lovestory mit ihren echten Freunden. Britneys Co-Star ist der Künstleragent Jason Trawick (40), mit dem sie bereits seit drei Jahren zusammen ist. Rihanna präsentiert ihren heißen neuen Freund, Boxer und Model Dudley O'Shaughnessy (21).

  • Rihanna vs. Britney Wer hat das heißere Video

    1/8

    Foto: PR

    Rihanna: „We found Love“

    Ein tolles Chaos-Paar, Rihanna und ihr Filmpartner sind nun auch in Wirklichkeit zusammen

Der Skandal-Faktor: Britney zeigt noch mehr Haut als Rihanna, das steht fest. Die Duschszene mit den nassen, nackten Körpern lässt kaum Raum für Phantasie. Doch kurzfristig verboten wurde ihr Clip aus „Gewalt verherrlichenden“ Gründen. Ihre vermeintlich nostalgische Gauner-Geschichte spielt im Londoner Stadtteil Hackney, der zuletzt von Krawallen bedroht war. Auch Rihanna hatte Ärger: Sie wurde bei den Dreharbeiten im christlichen Irland von einem Bauern vom Feld geschmissen, er fühlte sich durch Rihannas entblößte Brust beleidigt.

Anzeige

Fazit: Während Britneys neues Video mit Tanzschritten aus der Choreographie zu „Hit me one more Time“ gespickt ist und wie aus der 90er-Retorte wirkt, präsentiert sich Rihanna frisch und neu erfunden. Britney posiert im Flur, wirft die Haare und singt mit typisch gepresster Kleinmädchenstimme, Rihanna schreit’s raus und dreht durch. Das gilt auch für die Sex-Szenen: Britneys Lover verführt sie im Halbdunkel, bei Rihanna denkt man eher an Kaninchen. Skandaltechnisch stehen sich Gewalt- und Drogen-Verherrlichung gegenüber – doch während die Britney-Geschichte mit einem Happy End schließt – die beiden entkommen– verlässt Rihanna ihren Lover am Ende sinnbildlich für das exzessive Leben. Ob es das unbedingt gebraucht hätte, ist allerdings zu bezweifeln.

Sind Sie bei Facebook?

Werden Sie Fan von STYLEBOOK.de !

Kommentare


Blogs