Thema

Rihanna sorgt erneut für Ärger
Schlief sie mit dem Verlobten von Ciara?

Erst hieß es, Rihanna (26) sei der Grund für die Ehe-Probleme von Jay Z (44) und Beyoncé (32). Nun soll sie eine weitere Beziehung auf dem Gewissen haben. Angeblich hatte die Sängerin eine Affäre mit dem Rapper Future (30) – der war bis vor Kurzem aber noch mit Ciara (28) verlobt.

Wo Rihanna auftaucht, gibt es anscheinend Trubel: Der Popstar soll bereits Schuld am Beziehungs-Aus seines Ex-Freunds Chris Brown (25) sein und wurde auch verdächtigt, seinem Mentor Jay Z schöne Augen zu machen. Neuste Gerüchte besagen nun, dass RiRi Auslöser für die Trennung von Ciara und Future war. Das Paar hatte diese Woche überraschend seine Verlobung gelöst – und das, obwohl erst vor drei Monaten der gemeinsame Sohn zur Welt kam. „Er ist fremdgegangen“, steckte ein Bekannter der Musiker „US Weekly“.

Anzeige

Ein paar Tage später kam ans Tageslicht, mit wem Future seine Ciara hinterging: Eine Freundin der jungen Mutter verriet „MediaTakeOut“, dass keine Geringere als Rihanna hinter dem Beziehungsdrama stecke. Ciara sei gewohnt, dass ihr Verlobter es mit der Treue nicht so ernst nehme. Dass er aber mit der ihr so verhassten Sängerin schlief, sei einfach zu viel gewesen. „Future ist ein Rapper, also wird er viel herummachen. Aber es ist eine Sache, wenn er mit einer Stripperin unterwegs ist, oder mit der Mutter seines Kindes“, ärgert sich die Informantin. „Aber etwas mit der Frau anzufangen, die deine Verlobte hasst, während Ciara zu Hause ganz in der Nähe auf das Baby aufpasst – das ist etwas, dass man nicht einfach vergeben kann.“

Entsprechend habe Ciara die Reißleine gezogen und Future vor die Tür gesetzt. Die geplante Hochzeit der beiden ist damit wohl abgehakt. Ob Rihanna nun ein schlechtes Gewissen verspürt, dass sie das Baby der beiden zum Trennungskind gemacht hat? Wohl kaum, auf Twitter meldete sich die Pop-Sängerin jetzt lediglich mit eigenen niedlichen Baby-Pics zu Wort, auf denen sie mit ihrer Nichte schmust.


Kommentare


Blogs