Thema

Rihanna mal nicht halb nackt
Gut verhüllt in Abu Dhabi

Rihanna (25) hat sich am Wochenende mal von einer ganz anderen angezogenen Seite präsentiert. Die Sängerin stand am Samstag für ein Konzert in Abu Dhabi auf der Bühne und überraschte dabei mit ziemlich viel Stoff am Leib.

  • Rihanna

    Foto: Getty Images

    Für ihr Konzert in Abu Dhabi hüllte sich Rihanna ausnahmsweise mal in etwas mehr Stoff

Dass allzu wenig Kleidung in den Vereinigten Arabischen Emiraten nicht bei jedem Fan gut ankommt, hat offenbar auch Rihanna mitbekommen. Denn als die Sängerin am Samstag in Abu Dhabi ein Konzert gab, zeigte sie sich überraschend verhüllt. Obenrum trug die Musikerin eine Kopfbedeckung mit langem, wallendem Schleier, dazu ein Top mit Bluse sowie eine weite Ballonhose. Statt femininer High Heels kombinierte Rihanna dazu helle Sneakers. Zwar legte sie während des Auftritts die Bluse ab, doch viel mehr als ihre nackten Arme waren nicht zu sehen – abgesehen von Gesicht und Hals der Künstlerin.

Anzeige

Doch wer glaubt, dass die Schönheit aus Barbados während ihres gesamten Aufenthaltes so stark bekleidet war, der irrt. Via Instagram postete Rihanna ein paar freizügigere Bilder. Die Sängerin war mit ihrer Crew vor dem Auftritt einen Tag lang in einem Wasserpark in Abu Dhabi, wo sie sich in gewohnter Manier zeigte: Mit knappem, schwarzen Bikini posierte sie mitsamt ihrer Entourage für zwei Bilder. Für das Konzert am Abend holte die Ex-Freundin von Chris Brown (24) dann aber wieder mehr Stoff auf dem Schrank. Immerhin ist zu knapp bemessene Kleidung noch immer ein sensibles Thema in Abu Dhabi, das hier für so manchen Ärger sorgen kann…


Kommentare


Blogs