Rihanna lässt sich 16. Tattoo stechen
Thema

Rihanna lässt sich 16. Tattoo stechen
Autsch! Sängerin auf Kreuzzug

Sängerin Rihanna (24) zeigt stolz ihren neuesten Körperschmuck. Tattoo Nummer 16 ist ein liegendes Kreuz auf ihrem Schlüsselbein.

  • 1/2

    Foto: Splash News

    Autsch! Ein kleiner Schnitt prangt an Rihannas Schlüsselbein. Was zunächst aussieht wie eine kleine Verletzung, ist ihr neues Tattoo: Ein liegendes Kreuz

Auf den ersten Blick sieht es schlicht so aus, als hätte Rihanna sich verletzt. Gefährlich nahe an der Halsschlagader ziert nun ein kleines Kreuzchen das Schlüsselbein der Sängerin. Die Stelle ist noch ziemlich gerötet und geschwollen.

Anzeige

Es ist inzwischen ihr 16., Rihanna ist im Tattoo-Wahn. Das Gefühl der vibrierenden Nadel auf der Haut scheint so manchen in den Bann zu ziehen, selten bleibt es bei einem Kunstwerk.

Stechen ließ Rihanna das Kruzifix bei ihrem Lieblings-Tätowierer Keith „BangBang“ McCurdys in New York. Er verriet dem Online-Magazin „Us Weekly“, dass es ein blasses Tattoo wird, die Farbe wurde mit Wasser gemischt, wie auch bei anderen Verzierungen an Rihannas Körper.

Zu ihrem symbolträchtigen Körperschmuck zählen bereits zahlreiche Motive und Schriftzeichen, unter anderem: eine Musiknote auf dem Knöchel, das Symbol des Sternzeichens Fische hinter dem rechten Ohr, ein Gebet auf ihrer Hüfte, Sterne auf Ohr und Nacken, das Wort „Love“ auf dem Mittelfinger, einen arabischen Schriftzug mit der Bedeutung „Freiheit in Christus“ auf dem Brustkorb, eine Drachenkralle, ein Schädel, die oft kopierte Phrase „shhh...“ auf dem Zeigefinger, „Never a failure, always a lesson“ spiegelverkehrt auf der Brust und nun das kleine Kreuz auf dem Schlüsselbein.

Alles bedeutungsschwangere Sätze und Zeichen, an die sie sich offenbar ständig erinnert fühlen möchte. Doch auch wenn sich das kleine Kreuz hübsch und zierlich an den Hals schmiegt – hätte nicht eine kleine Kette gereicht? Langsam wird es voll auf Rihannas Körper.


Sind Sie bei Facebook?
Dann werden Sie doch Fan von Stylebook.de!


Kommentare


Blogs