Schlechtes Make-up, der Look zu gewöhnlich
Vivienne Westwood lästert über Herzogin Kate

Vivienne Westwood (70) traut sich wieder was! Als die „Queen of Punk“ 1992 einen Orden verliehen bekam, lupfte die Designerin vor dem Buckingham Palace ihren Rock und ließ die versammelte Weltpresse wissen, dass sie grundsätzlich keinen Slip trage. Jetzt stichelt die Erfinderin des Punk-Looks gegen das neueste Mitglied der britischen Royals: Herzogin Catherine von Cambridge (29).

  • 1/4

    Foto: Wenn.com

    Queen of Punk vs. Herzogin von Cambridge

    Kate könne sich nicht schminken und ziehe sich nicht besonders aufregend an, findet die britische Mode-Designerin Vivienne Westwood!

Alle lieben Herzogin Kate. Für „Vanity Fair“ ist sie eine der wichtigsten Stilikonen 2011. Nur Vivienne Westwood ist „not amused“. Die Frau, die in den siebziger Jahren die Kostüme für die Punk-Band „Sex Pistols“ entwarf, findet, dass sich die Frau von Prinz William (29) weder gut schminken könne, noch besonders gut kleide.

„Ich glaube, sie hat ein Problem mit ihrem Augen-Make-up“, so die Exzentrikerin mit dem flammend roten Haar in einem Interview mit dem „Sunday Times Magazine“.

„Die scharfe Linie um ihre Augen lässt sie hart wirken. Sie sollte den Strich entweder verschmieren oder gar keinen tragen.“ Auch Kates Kleidungsstil überzeugt Vivienne Westwood nicht. Sie findet ihn zu gewöhnlich.
 
„Lassen Sie es mich so sagen: Auf mich wirkt es, als sei ihr Image, eine normale Frau zu verkörpern. Deshalb kauft sie bei den großen Mode-Ketten ein. Ich finde aber, sie sollte eine außergewöhnliche Frau sein, wo auch immer sie einkauft“, so Westwood.

Gibt Vivienne Westwood etwa indirekte Einkaufstipps? Ihre Herbst-Winter-Kollektion basiert vor allem auf güldenen Brokatstoffen. Ob Kate so etwas tragen würde, ist fraglich.

Anzeige

Sind Sie bei Facebook?
Werden Sie Fan von STYLEBOOK.de!

Kommentare


Blogs