Gerüchte um Plastik-Prothese
Hat Beyoncé beim Baby-Bauch geschummelt?

Mit ihren Baby-News hatte Beyoncé (30) bei den MTV Video Music Awards allen die Show gestohlen. Daran gibt es bei solch einer frohen Botschaft nichts auszusetzen. Doch angeblich soll die Sängerin bei dem Baby-Bauch gemogelt haben...

Es war DIE große Nachricht bei den MTV Video Music Awards: Beyoncé verkündete ihre Schwangerschaft. Mit ihrem Mann Jay-Z (41) erwartet die Sängerin das erste Kind. Stolz hielt sie sich den schon ziemlich runden Babybauch, als sie die frohe Botschaft verkündete.

Anzeige

Nur komisch, dass man vorher noch keine Kugel entdecken konnte. Eine Woche zuvor hatte Beyoncé in einem glitzernden Einteiler in New York auf der Bühne gestanden – und man ahnte nichts. Und als sie sich jetzt am Strand im Bikini zeigte, wirkte ihre Kugel auch etwas kleiner als bei den VMAs.

Wie „Mediatakeout“ berichtet, soll Beyoncé mit einer Bauch-Prothese nachgeholfen haben, damit ihre Nachricht vom Nachwuchs noch aussagekräftiger ist. Unter ihrer roten Robe sei ein Plastikbauch geschnürt, so ein Insider gegenüber der Seite. Es sei das Gesprächsthema im Backstage-Bereich gewesen.

Ob der Babybauch ein Betrug war, oder nicht, Effekt hatte der auf jeden Fall: Laut „Billboard“ verkaufte sich Beyoncés Album „4“ nach der Babynews deutlich besser.

Sind Sie bei Facebook?
Werden Sie Fan von STYLEBOOK.de!



Kommentare


Blogs