Dieses „Selfie“ ist eine Sensation
Plötzlich so volksnah, Prinzessin Caroline!

Oh là là! Das gab es noch nie im kleinen Fürstentum Monaco: Die sonst fotoscheue Prinzessin Caroline von Hannover (58) posiert auf dem Fashion-Festival von Hyères für ihr erstes Selfie. Klappt aber noch nicht so richtig.

  • Caroline von Monaco

    1/2

    Foto: Getty Images

    Say Oui!!! Prinzessin Caroline von Monaco posiert auf dem Mode-Festival Hyères mit Jugendlichen für ihr erstes Selfie

Ein Selfie von der schönen Monaco-Prinzessin Caroline? Mais non, unvorstellbar! Da würde eher ihre Schwägerin Charlène (37) erneut Zwillinge bekommen. Daher ist es schon eine kleine Sensation, was sich am Donnerstag auf dem diesjährigen Mode-Festival in Hyères (23. bis 27. April) ereignete: Caroline von Monaco, die als Jurorin geladen ist, lässt ein Selfie von sich machen.

Selfie-Sensation für Monaco
Warum es sich hier tatsächlich um eine Sensation in der monegassischen Fürstentum-Geschichte handelt? Prinzessin Caroline von Hannover gilt als schwierig, was Aufnahmen von ihr betreffen. Seit Jahrzehnten kämpft sie dafür, dass Zeitungen und Zeitschriften keine Fotos veröffentlichen dürfen, die sie privat zeigen. Und ein Selfie gilt ja schon als äußerst privat.

Say Oui!
Vielleicht lag es an ihrem guten Freund Karl Lagerfeld (81), welcher der diesjährige künstlerische Leiter des Festival ist, dass Caroline so entspannt war und sich deshalb auf den Schnappschuss einließ.

Aber so ganz hat die Fürstin wohl noch nicht verstanden, wie Selfies funktionieren. Statt in die Smartphone-Kamera zu grinsen, lächelte sie lieber die gegenüber stehenden Fotografen an. Doch Übung macht ja bekanntlich den Meister...

Das internationale Mode- und Fotografie-Festival in Hyères gilt als Talentschmiede für junge Designer. Seit 1985 treffen sich immer im Frühling Modeexperten in Südfrankreich, um Nachwuchs in den Bereichen Modedesign, Styling und Fotografie zu entdecken.

Anzeige

Kommentare


Blogs