Thema

Mama Kate als Fotografin
Prinz George im 40-Euro-Jäckchen zum Kindergarten

Es kommt uns vor, als wäre es gestern gewesen, dass uns Herzogin Kate (33) ihren ersten Sohn vor dem St. Mary Hospital in London präsentiert hat. Tatsächlich ist Prinz George mit seinen zwei Jahren längst kein Baby mehr – er hat gerade seinen ersten Tag in der Vorschule hinter sich.

Am Mittwoch ist Prinz George zum ersten Mal in den Kindergarten gegangen. Seine Eltern haben dazu die Westacre Montessori Schule in der Nähe ihres Landsitzes Anmer Hall in Norfolk ausgesucht. Der royale Spross wird dort unterrichtet, wenn sich die Familie nicht in ihrer offiziellen Londoner Residenz, dem Kensington Palace, aufhält.

  • Prinz George

    Foto: Getty Images

    Prinz George posiert vor den bunten Bilder, die auf die Wand seiner neuen Schule gemalt wurden

Hobbyfotografin Kate trifft ins Schwarze
Herzogin Kate und Prinz William (33) haben ihren Sohn an seinem großen Tag begleitet, berichtet der „Guardian“. Die niedlichen Fotos von George stammen von seiner Mutter. Schon die letzten offiziellen Bilder der Königskinder hatte die begabte Hobbyfotografin selbst geschossen. Die gelungenen Aufnahmen wurden jetzt über die sozialen Kanäle des Kensington Palace geteilt und sorgten direkt für kollektive „Ahhhhs“ und Ohhhhs“ im Netz.

Outfit aus dem Kaufhaus
Mit seiner marineblauen Daunenjacke und dem abgestimmten Mini-Rucksack sieht Prinz George aber auch einfach zum Knutschen aus. Während die Herkunft des Rucksacks noch nicht geklärt ist, stammt die süße Jacke mit den braunen Cord-Flicken und kariertem Innenfutter aus dem Kaufhaus John Lewis und ist mittlerweile nicht mehr zu haben. Zu schade: Das niedliche Stück hat umgerechnet nämlich gerade einmal 40 Euro gekostet.

Anzeige
 

Kommentare


Blogs