Thema

Auch Präsidenten-Töchter müssen arbeiten
Malia Obama jobbt bei Lena Dunham

Kaffee kochen, Botengänge erledigen – US-Medien zufolge sind das aktuell die unglamourösen Aufgaben auf der To-Do-Liste von Malia Obama (17). Die Tochter von Präsident Barack Obama (53) soll ein Praktikum am Set der US-Serie „Girls“ absolvieren.

Wie viele andere Mädchen ihres Alters liebt Malia Obama die US-Kultserie „Girls“. Im Gegensatz zu gewöhnlichen Fans aber begnügt sie sich nicht mit der Zuschauerrolle, wurde zuletzt häufiger am Set der HBO-Show gesichtet. Ein nageliegender Gedanke: Die Tochter von Barack Obama hat ihre Kontakte spielen lassen und eine Statistenrolle ergattert. Die Wahrheit ist jedoch viel bodenständiger, wie das US-Portal „Us Weekly“ berichtet.

  • Malia Obama

    1/3

    Foto: Getty Images

    Präsidententochter Malia Obama ist sich fürs Arbeiten nicht zu schade. Sie erfüllt am Set der US-Serie „Girls“ klassische Praktikantenaufgaben – Kaffeekochen inklusive!

Praktikum bei Lena Dunham
„Malia hat gegenüber Lena erwähnt, dass sie ein Fan ist, als sie sich im Weißen Haus unterhalten haben,“ will ein Insider wissen. Über zwei Jahre ist es inzwischen her, dass die Schauspielerin und ihr Freund Jack Antonoff (31) einen Tag bei den Obamas verbrachten, der Kontakt ist seither offenbar nicht abgebrochen. Nun sei es „Girls“-Erfinderin und -Hauptdarstellerin Dunham gelungen, Malia einen Job am Set klarzumachen.

Keine Scheu vorm Arbeiten
Der Präsidentenspross bringt der Crew Kaffee ans Set, tätigt Besorgungen – und das, wie Augenzeugen berichten, mit vollem Körpereinsatz. Inzwischen sollte sie in diesem Tätigkeitsfeld aber auch schon etwas Übung haben: Vor wenigen Monaten bereits hat sie ein Praktikum am Set von „Extant“ absolviert, einer US-Science-Fiction-Serie mit Schauspielerin Halle Berry (48) in der Hauptrolle. 

Vielleicht begrüßen wir die first daughter ja bald komplett in Hollywood...

Anzeige

Kommentare


Blogs