Pop-Queen im Interview
„Kanye West ist die dunkelhäutige Madonna”

Durch seine selbstbewusste Art hat sich Kanye West (37) schon viele Feinde gemacht. Pop-Queen Madonna (56) allerdings gehört zu seinen Fans: „Kanye ist die neue Madonna, die schwarze Madonna“, so die Sängerin im Gespräch mit „New York Daily News“.

  • Madonna und Kanye West

    Foto: Getty Images

    Madonna und Kanye West haben viele Gemeinsamkeiten.

Für ihr neues Album hat die Pop-Queen gleich an mehreren Songs mit dem umstrittenen Künstler zusammengearbeitet. Musikalisch seien die beiden schließlich echte Vorreiter: „Wir wissen und schätzen, was wir gemeinsam haben. Wir beide gehen immer wieder an die Grenzen.“ Dass dadurch auch der ein oder andere Skandal nicht ausbleibt, nehmen beide wissend in Kauf.

Anzeige

Fehler sind menschlich

Zuletzt hatte Kanye West bei den Grammys für Aufregung gesorgt, als er öffentlich schlecht über Gewinner Beck redete. Madonna hat offenbar Verständnis für den Rapper, schließlich geriet auch sie aufgrund ihrer provokativen Art häufig in die Kritik. Noch immer mache sie ab und zu Fehler: „Ich bin nur ein Mensch“, betont der als „Queen of Pop“ bekannte Superstar. Doch die teils harten Worte über ihre Person gehen selbst an einem Superstar wie Madonna nicht ganz spurlos vorüber.

Selbstbewusst wie Kanye West

„Die Leute haben mich immer für das eine oder das andere verurteilt. Jetzt gerade geht es um mein Alter“, erklärt sie. Die Kommentare über ihr Äußeres sind unangebracht, findet Madonna: „Das ist alles so ein Mist. Und am meisten höre ich es von Frauen. Ich sollte aber doch eigentlich Unterstützung hören.“ Ihrem Selbstbewusstsein tut das allerdings keinen Abbruch – ähnlich wie Kanye West strotzt sie geradezu vor Selbstvertrauen: „Ich habe mir meine Sporen verdient. Ich bin Madonna, Bitch!“


Kommentare


Blogs