Rihanna, Double, Hintern, Jahnassa, Aicken, Armani

Foto: WireImage, Armani

Po-Schwindel in der Armani-Werbung
Ließ sich Rihanna bei Unterwäsche-Szene doubeln?

Will sie uns vera…? Rihanna (24), die Sängerin, die sich gefühlt täglich halbnackt von irgendwo auf der Welt twittert, lässt sich bei einer Nacktszene doubeln? Bei einer Po-Szene in der neuen Armani-Werbung zeigt nämlich nicht sie uns ihren Hintern, sondern das irische Model Jahnassa Aicken (27).

  • 1/4

    Foto: Armani

    Um diesen Hintern…

    …dreht sich die Affäre: Angeblich soll er nicht Rihanna, sondern dem Model Jahnassa Aicken gehören

Und nicht nur ihr Hintern, nein, auch der restliche Körper, der in der Werbung zu sehen ist, gehört der schönen Irin!

Anzeige

Einzig Rihannas Kopf ist via Computer nachträglich drangemogelt, will die englische Zeitung „The Sun“ rausgefunden haben. Und eigentlich sollte diese Mogelpackung niemals an die Öffentlichkeit. Laut einem Insider soll Jahnassa einen Vertrag von Rihannas Management über unbedingtes Schweigen unterschrieben haben.

Aber wie das bei solchen Sachen so ist: Die Wahrheit kommt immer ans Licht! Nur warum ausgerechnet Rihanna zu einem Körperdouble griff, ist uns schleierhaft. Schließlich zeigt sie sich privat ständig sehr leicht bekleidet! Und wenn sie ausnahmweise mal keine Paparazzi überreden konnte, das x-te Nacktfoto von ihr zu machen – dann fotografiert sie sich kurzerhand selbst und twittert das Bild.

Was sagt eigentlich die stets strenge, britische Werbeaufsicht zu diesen Vorwürfen? Ein Sprecher zu „The Sun“ : „Falls wir Beschwerden bekommen sollten, dass sich Verbraucher in die Irre geführt fühlen, werden wir diesen Vorwürfen nachgehen.“

Na, dann fangt mal an…

Nachtrag vom 12. Juni: Mittlerweile hat sich auch Rihanna zu den Vorwürfen auf Twitter geäußert und die „Sun“-Reporter mit eindeutigen F-Wörtern beschimpft. Zu ihrem angeblichen Körper-Double Jahnassa Aicken schrieb sie: „Wer ist Jahnassa?“

Kommentare


Blogs