Stars: Peaches Geldof vor tragischem Drogentod
Streit mit Ehemann Thomas Cohen

Kurz bevor Peaches Geldof (†25) tot in ihrem Haus in Kent gefunden wurde, soll sie sich einen heftigen Streit mit ihrem Ehemann Thomas Cohen (23) geleistet haben. Das Traurige daran: In der Unterhaltung ging es um den ehemals Heroin-Abhängigen Musiker Elliott Smith.

Vier Tage vor ihrem Tod soll Peaches Geldof noch quicklebendig mit ihrem Ehemann Thomas Cohen in einer Bahn nach London gesessen haben. Wie der britische „The Mirror“ aber verrät, soll es dabei zum Streit gekommen sein. Inhalt der Auseinandersetzung: der 2003 verstorbene Musiker Elliott Smith, der über Jahre von Heroin und anderen Drogen abhängig gewesen sein soll. Peaches habe Augenzeugenberichten zufolge ihr Smartphone in der Hand gehalten und gesagt: „Schau mal, ich kann nicht glauben, dass all meine Songs hier von Elliott sind.“

Anzeige

Thomas Cohen habe darauf allerdings reichlich genervt reagiert: „Verdammt nochmal, warum hegst du so eine Leidenschaft für diesen Mann?“. Daraufhin soll Peaches Geldof geantwortet haben: „Ich bin mit dir verheiratet. Hör auf so eifersüchtig zu sein. Wir haben verdammt nochmal zwei Kinder zusammen.“

Danach soll sich das Paar zehn Minuten lang angeschwiegen haben. „Tom starrte einfach aus dem Fenster und sagte nichts“, verriet ein Mitfahrer. Peaches Geldof dagegen habe weiter ihre Musik gehört. Kurz danach sei Thomas Cohen alleine ausgestiegen. Besonders tragisch: Gerüchten zufolge soll sich das Paar danach nicht mehr gesehen haben. Nur vier Tage später wurde die Tochter von Bob Geldof (62) tot in ihrem Haus in Kent gefunden.

Noch immer ist die wahre Todesursache des blonden Models nicht aufgeklärt. Zwar steht mittlerweile fest, dass Peaches Geldof kurz vor ihrem Tod noch Heroin genommen hat, doch ob die Droge tatsächlich für das frühe Ableben des Models verantwortlich war, bleibt vermutlich noch eine Weile ungeklärt. Die Untersuchungen zum Tod von Peaches sollen noch bis Ende Juli andauern.



Blogs