Stars: Peaches Geldof tot mit 25
Heroinkonsum kurz vor ihrem Tod

Der plötzliche Tod von Peaches Geldof (†25) Anfang April schockierte Familie und Fans, nun gibt es erste Hinweise zur Todesursache. Das It-Girl konsumierte kurz vor seinem tragischen Tod Heroin.

Schon kurz nach der traurigen Nachricht über den Tod von Peaches Geldof gab es erste Gerüchte. Viele vermuteten, dass Drogen im Spiel gewesen seien. Diese Vorahnung scheint nun bestätigt, denn ein neuer Polizeibericht enthüllt, dass die junge Mutter zweier Söhne tatsächlich harte Drogen konsumierte. „Der Heroinkonsum kurz zuvor und die festgestellte Menge haben wahrscheinlich eine Rolle bei ihrem Tod gespielt“, zitiert das Portal „Hollywood Life“ den zuständigen Ermittler Paul Fotheringham aus der Grafschaft Kent.

Anzeige

Diese Nachricht dürfte vor allem für die Familie der Verstorbenen bitter sein, zeigen sich doch Parallelen zum Tod von Peaches Geldofs Mutter Paula Yates. Für ihren Tod mit nur 41 Jahren war eine Überdosis Drogen verantwortlich, bei Peaches Geldof scheint es nun genau so zu sein. Offenbar kämpfte die junge Mutter aber gegen ihr Drogenproblem an. Wie der britische „Daily Mirror“ berichtet, soll die Blondine in den Wochen vor ihrem Tod heimlich eine Entzugsklinik besucht haben, um die Ersatzdroge Methadon zu bekommen.

Ihr Mann Thomas Cohen hat davon angeblich aber nichts gewusst. Ob Musiker Bob Geldof (62) oder die Schwestern der Verstorbenen etwas geahnt haben, bleibt weiterhin ein Rätsel.



Blogs