Paul McCartneys neues Musik-Video mit seinen Promi-Freunden

Foto: Twitter

Das neue Musik-Video von Paul McCartney ist da!
von Alexandra Kusserow
With a little Help from my Promi-Friends...

Hier kommt das prominenteste Video der Musikgeschichte: Johnny Depp, Kate Moss, Meryl Streep, Sean Penn, Tom Ford – und noch viele weitere Weltstars – spielen in Paul McCartneys (71) neuem Musik-Video „Queenie Eye“ mit. STYLEBOOK zeigt es!

Schön, wenn Man-n solche Freunde hat: Jude Law (40), Gary Barlow (42), Jeremy Irons (65) und Sean Penn (53) sind Teil der Starbesetzung von Paul McCartneys neuem Musik-Video „Queenie Eye“.

Zwischen diesem hochkarätigen Publikum und weiteren unbekannten Statisten sitzt der Ex-Beatle am Flügel und singt. Weitere berühmte Freunde, wie Designer Tom Ford (52) wippen dazu entspannt mit dem Kopf,  Schauspielerin Meryl Streep (64) tanzt und Model Lily Cole (25) legt ihren Kopf verträumt auf den Flügel. Aber nicht nur die Akteure des Musik-Videos sind hitverdächtig – auch die Location. Gedreht wurde nämlich in den legendären Abbey Road Studios; dort, wo McCartney mit den Beatles deren elftes Album „Abbey Road“ (circa 30 Millionen verkaufte Exemplare) aufnahm.

Wie viel Spaß die Freunde beim Dreh hatten, sehen Sie im Backstage Video:

Das Highlight des Videos ist aber DAS It-Paar der 90er – Johnny Depp (50) und Kate Moss (39). Besonders brisant daran: Die beiden sollen einander seit Ende ihrer Beziehung (1994 – 1998) nie wieder getroffen haben. Grund dafür ist, dass Kate lange unter der Trennung von Depp gelitten hat. Im vergangenen Oktober sprach sie zum ersten Mal offen in einem Interview mit der „Vanity Fair“ über diese Gefühle:

Anzeige

„Es gibt niemanden, der je dazu in der Lage war wirklich auf mich aufzupassen", so Moss und fügt hinzu „Johnny konnte das eine Weile. Mit ihm verlor ich jemanden, dem ich vertraute. Ein Albtraum! Und wieviel ich geweint habe – jahrelang...“

Das könnte erklären, warum Depp und Moss nur an unterschiedlichen Tagen vor den Abbey Road Studios gesichtet wurden: sie wollen einander nach wie vor nicht begegnen. Und die McCartneys – Stella zählt seit Jahren zu den engsten Vertrauten Kates – nehmen natürlich Rücksicht darauf. Die eine Seite unterstützt die andere – so macht man das; unter guten (prominenten) Freunden!

Kommentare


Blogs