Thema

Patricia Arquette überrascht bei den Oscars
Flammende Rede für Gleichberechtigung

Oscar-Gewinnerin Patricia Arquette (46) nutzte ihre Dankesrede im Rahmen der Preisverleihung für ein politisches Statement: Sie forderte endlich gleiche Gehälter für Männer und Frauen in Hollywood ein.

  • Patricia Arquette

    Patricia Arquette zeigte bei den Oscars nicht nur Mut zur Brille, sondern auch zu klaren Worten

Patricia Arquette hat eigentlich allen Grund zum Jubeln. Die bislang eher mäßig bekannte Darstellerin startete im vergangenen Jahr mit dem Film „Boyhood“ durch und gewann nun sogar einen Oscar als beste Nebendarstellerin. Statt sich einfach über ihren Goldjungen zu freuen, nahm sie ihren Auftritt auf der Bühne im Dolby Theatre zum Anlass, einen Appell an ihre Kollegen zu richten.

Anzeige

Gleiches Geld für gleiche Arbeit
„An jede Frau, die ein Kind geboren hat. An jeden Steuerzahler und an jeden Bürger dieser Nation. Wir haben für die Gleichberechtigung aller anderen gekämpft. Nun ist es an der Zeit, dass auch wir ein für alle Mal gleiche Bezahlung und gleiche Rechte für Frauen in den USA haben“, forderte Patricia Arquette während der Oscar-Verleihung.

Beifall von Meryl Streep und Jennifer Lopez
Einige ihrer Kolleginnen schienen mehr als froh, dass die himmelschreiende Ungerechtigkeit vor so großem Publikum zur Sprache kam. Eine Kameraaufnahme aus dem Publikum zeigt Meryl Streep (65) und Jennifer Lopez (45) ganz aus dem Häuschen über Patricia Arquettes Rede. Und auch auf Twitter brach ein Sturm der Begeisterung los: „Girls“-Star Lena Dunham (28) war nur eine der zahlreichen User, die die Oscar-Preisträgerin als Heldin feierten.


Kommentare


Blogs