Pamela Anderson im hautfarbenen Nackt-Dress
Ein Kleid, das keine (Figur-) Fragen offen lässt...

Pamela Anderson (44) eröffnete die Silvesterparty im legendären Studio 54 in Las Vegas am vergangenen Samstag in einem Kleid, das ebenfalls das Zeug zur Legende hat.

  • 1/3

    Foto: Wenn.com

    Pamela Anderson enterte die Silvesterparty im legendären Studio 54 am Samstag in diesem Nacktkleid

Es war das Nacktkleid des Abends. „Baywatch“-Nixe Pam Anderson hätte kaum weniger Zweifel an ihrer perfekten Figur lassen können, als mit diesem Auftritt. In einem superengen, nudefarbenen Kleid enterte sie die Party im Studio 54.

Anzeige

Zwischen ihre Haut und dem gespannten Stöffchen passten wahrlich keine extra Nähte. Jede Art von Höschen oder BH hätte sich abgezeichnet. Und wozu Wäsche? Überbewerteter Schnickschnack, dachte sich wohl Pam, und ließ die Dessous einfach weg.

Die frisch blondierten Haare in dicke Wellen gelegt und den Teint wie immer sonnengebräunt  wählte sie passend zum Dress extrem hohe Plateau-Pumps aus Lack im gleichen Ton. Pam ist nicht gerade für einen prüden Look berühmt. Und trotzdem setzt dieses Kleid noch einen drauf.

Wir erinnern uns wohl alle an das erste richtige Date von Carrie Bradshaw aus „Sex and the City“ mit Mr. Big. Sie stieg im Nacktkleid in seinen Wagen – bis zum Restaurant schafften sie es dann allerdings nicht mehr. Stattdessen wurde wild geknutscht und die Reise ging erst einmal zu Big nach Hause...

So ein Kleid ist also eine klare Ansage!


Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von STYLEBOOK.de!


Kommentare


Blogs