Oscars 2013: Die Highlights

Oscars 2013: Die Highlights Kleider, Tränen, ganz viel Gold!

von Susanna Riethmüller

Ein Oscar für Christoph Waltz, Tränen bei Anne Hathaway und Ben Affleck, Gänsehaut Dank Adele – und eine Hollywood-Diva im H&M-Kleid: STYLEBOOK hat die Hilghlights der Oscars 2013.

  • 1/12

    Foto: Getty Images

    Christoph Waltz bekommt einen Oscar für die beste Nebenrolle in „Django Unchained“

Der tollste Oscar:
Für uns natürlich Christoph Waltz (56). Der österreichische Schauspieler wird als bester Nebendarsteller für seine Rolle in dem Film „Django Unchained“ von Quentin Tarantino ausgezeichnet. Bei der Dankesrede ist er den Tränen nahe. Wir auch. 

Der beste Auftritt

Adele (24)! Sie singt den „James Bond“-Song „Skyfall“. Die Bühne glitzert, Adele glitzert, Gänsehaut!

Das schönste Kleid...   

... trägt Jessica Chastain (35): Ein bodenlanges, schmal geschnittenes Korsagen-Dress, nudefarben, glitzernd, von Armani Privé. Ihr Diamant-Schmuck ist vintage, Chandelier-Ohrringe und Armband stammen aus den späten 60er-Jahren.

Das günstigste Kleid...

... hat Helen Hunt (49) an, sie kommt in einer nachtblauen Robe von H&M. Wer beim Outfit spart, kann beim Schmuck richtig klotzen: Hunt trägt Diamanten von Martin Katz im Wert von 700.000 Dollar (rund 530.000 Euro). 

Die bewegendste Rede...
... hält Ben Affleck (40), als er sich für seinen Oscar für „Argo“ in der Kategorie „Bester Film“ bedankt. Er spricht ganz schnell, um alles zu schaffen, bevor seine Redezeit abläuft, überschlägt sich fast, schluchzt. 

Die schönste Liebeserklärung
Anne Hathaway (30)! Als sie ihren Oscar als beste Nebendarstellerin in „Les Misérables“ bekommt, dankt sie ihrem Ehemann Adam Shulman: „Der glücklichste Moment meines Lebens war der, als du in mein Leben getreten bist.“

Einen kleinen Patzer...
... leistet sich Jennifer Lawrence (22), als sie den Oscar als beste Hauptdarstellerin in „Silver Linings Playbook“ entgegen nehmen will. Auf dem Weg zur Bühne stolpert sie. Macht nichts, Jenny nimmt's cool!

Ach ja, und Michelle Obama (49) war auch da! Na ja, fast. Die First Lady hält die Laudatio für den besten Film, wird per Videoübertragung aus dem Weißen Haus in Washington dazu geschaltet.

Anzeige

Kommentare



Blogs