Noah Becker hängt mit Cara Delevingne ab

Becker-Spross hängt mit Cara Delevingne ab
Jetzt wird Noah zum It-Boy

Wie es scheint, hat es sich für Noah Becker (19) gelohnt, vor dem Studium noch eine kleine Kreativ-Pause einzulegen. Mit seiner Karriere als DJ geht es gut voran. Sogar auf einer angesagten Londoner Fashion-Party drehte er jetzt die Platten. Neben ihm: das Model der Stunde, Cara Delevingne (20).

  • 1/2

    Foto: Rex Features

    „I'm with the DJ!“ – Cara Delevigne (Mitte), eine Freundin (links) und DJ Noah Becker bei einer Londoner Fashion-Party. Die coolen Girls findet man eben hinter dem Dj-Pult

Im Mai 2012 machte Boris Beckers ältester Sohn Noah seinen Highschool-Abschluss. Aber danach gleich auf's College? Nein, das wollte er nicht. Im Juli letzten Jahres verriet er der „Bild-Zeitung“: „Eigentlich wollte ich ja im Herbst in New York studieren. Aber jetzt warte ich mit der Uni noch bis 2013.“ Seine Alternative? Als DJ durch die Clubs ziehen.

Anzeige

Und das funktioniert scheinbar hervorragend. Nachdem er in Deutschland bereits das „P1“ in München oder das „Privileg“ in Hamburg rockte, legte er im Januar an seinem Geburtstag sogar bei der Berliner Fashion Week bei der Party von Designer Michael Michalsky auf.

Nun schaffte er den Sprung nach London und präsentierte dort bei der „Taken By Storm“-Ausstellung in der Nobel-Boutique Joseph sein Können. Eine, die von seinen Beats besonders begeistert schien, war Model Cara Delevingne! Sie tanzte mit ein paar Freundinnen hinter dem DJ-Pult und schien sich prächtig zu amüsieren.

Sogar die britischen Medien haben den Nachwuchs-Discjockey jetzt auf dem Schirm. Auch wenn die Tageszeitung „Daily Mail“ den Becker-Sohn nicht gleich erkannte, als es über das Fashion-Event berichtete – einige Stunden später ergänzte sie online seinen Namen. Klar, wer gut mit dem coolem Topmodel kann, muss ein ebenso cooler Typ sein und verdient eine standesgemäße Erwähnung.Ganz abgesehen davon ist Noahs Papa Boris Becker (45) in Großbritannien ein Star.

Von den schönen Frauen ließ sich der Becker-Spross  jedenfalls nicht aus dem Konzept bringen. Abgesehen von ein paar eingeschobene Posen für die Fotografen konzentrierte er sich voll auf sein Dj-Set. Ein Profi eben...

Kommentare


Blogs