Nicole Kidman spielt Grace Kelly
Das ist die perfekte Rolle!

Sie ist eine unerreichbare Ikone. Ihr Leben glich einem Film mit tragischem Ende – 1982, im Alter von 52 Jahren, starb Gracia Patricia, die legendäre Oscar-Gewinnerin Grace Kelly, bei einem Verkehrsunfall. Mit dem Titel „Grace of Monaco“ wird jetzt ein Abschnitt aus dem Leben der Monaco-Fürstin verfilmt, die zuvor ein Hollywood-Star war. Den Zuschlag für die begehrte Rolle hat Nicole Kidman (45) bekommen. Gute Wahl, findet STYLEBOOK. Fünf Gründe, warum Kidman die Kelly perfekt verkörpert.

  • Nicole Kidman spielt Grace Kelly

    Foto: getty images

    Im Biopic „Grace Of Monaco“ verkörpert Nicole Kidman die Ikone Gracia Patricia – eine perfekte Besetzung, optisch aber auch charakterlich!

1. Hollywood-Legende spielt Hollywood-Legende
Nicole Kidman verkörpert eine neue Generation von Hollywood-Diven. Mit Filmen wie „ Eyes Wide Shut“ schaffte sie den großen Durchbruch und auch ihre Scheidung von Tom Cruise tat dem Erfolg keinen Abbruch. Kidman ist ein Kassenmagnet und Mega-Star. Warum also nicht die Hollywood-Legende Grace Kelly spielen? Bevor Kelly durch die Hochzeit mit Fürst Rainier III. den Titel Fürstin Gracia Patricia erhielt, galt sie als eine der gefragtesten Frauen Hollywoods. Ihre Filme, unter anderem „High Noon“ (1952), „Das Fenster zum Hof“ (1954) und „Über den Dächern von Nizza“ (1955) zählen zu den Klassikern der Filmgeschichte.

2. Stilikonen
Klassisch und elegant, so zeigte sich Grace Kelly stets in der Öffentlichkeit. Ihr Stil ist bis heute prägend. Sogar eine Tasche wurde nach ihr benannt: die „Kelly Bag“ von Hèrmes. Unvergessen ist ihr Hochzeitskleid, eine hochgeschlossenes 50er-Jahre-Robe der Designerin Helen Rose. Sechs Wochen lang sollen Schneider in mühevoller Arbeit venezianische Spitze und tausende von Perlen eingearbeitet habe. Das Brautkleid von Nicole Kidman zählt ebenfalls zu den am häufigsten kopierten: In Tüll von Kopf bis Fuß, im elfenbeinfarbenen Kleid von Balenciaga heiratete sie Keith Urban. Während es bei der Hochzeit pompös sein durfte, zeigt sich Kidman sonst lieber elegant und edel – wie Grace Kelly.

3. Klassische Schönheiten
Na klar, um im Biopic zu überzeugen, bedarf es nicht nur schauspielerischen Könnens, sondern auch gewissen optischen Ähnlichkeiten. Die kann Nicole Kidman vorweisen. Sie hat die gleichen Markenzeichen wie Grace Kelly: Blaue Augen, ein Porzellan-Teint, ihr Haar fällt in sanften Wellen.

Anzeige

4. Diszipliniertes Auftreten
So sympathisch sie auch wirkte, von Grace Kelly ging auch eine vornehme Strenge aus. Die kühle Blonde musste als Fürstin auf ihre Außenwirkung achten, durfte sich keinen Skandal leisten. Stets freundlich, aber etwas distanziert präsentiert sich auch Nicole Kidman. Schon als Kind machte sie die ersten Schritte in der Schauspielerei, nahm Jahre lang Ballettunterricht und war schon damals sehr diszipliniert.

5. Mit dem „Oscar“ geehrt
Beide Frauen haben die größte Auszeichnung erhalten, die eine Schauspielerin bekommen kann: den Oscar. 1955 erhielt Grace Kelly, damals 26 Jahre alt, die Trophäe für „Ein Mädchen vom Lande“. Nicole Kidman war 36 Jahre alt als sie 2003 für „The Hours – Von Ewigkeit zu Ewigkeit“ den Oscar bekam. Wer weiß, vielleicht erhält Kidman ja bald mit ihrer Rolle als Fürstin Gracia einen zweiten Oscar...


Kommentare


Blogs