Filmfestspiele in Cannes starten heute
Nicole Kidman eröffnet die Star-Parade

Für zehn Tage wird die kleine Jet-Set-Metropole an der Côte d’Azur zum filmischen Nabel der Welt. In Cannes starten heute die 66. Internationalen Filmfestspiele und eine ist schon da: Nicole Kidman (45) bringt als Jurymitglied bereits ein bisschen Glamour an die Croisette.

  • Foto: Getty Images

    Nicole Kidman ist die erste an der Croisette und eröffnet die 66. Internationalen Filmfestspiele in Cannes in einem nachtblauen Glitzerkleid – very glamourös!

In einem nachtblauen Glitzerkleid schritt die Schauspielerin am Dienstag zum Empfangscocktail ins Martinez Hotel und winkte feierlich den Kameras zu. Als Jurymitglied des diesjährigen Filmfestivals in Cannes werden nicht nur zehn aufregende, glamouröse Tage auf Nicole Kidman zukommen, sondern auch ganz schön anstrengende. Schließlich wird sie sich mindestens die 20 Filme ansehen müssen, die um den Hauptpreis, die Goldene Palme konkurrieren.
 
An der Seite von weiteren internationalen Filmschaffenden, wie zum Beispiel Oscar-Preisträger Christoph Waltz (56), wird Kidman dem diesjährigen Jurypräsidenten, Regisseur Steven Spielberg (66) zur Seite stehen, der am Ende den Preis verleiht.
 
Durch die Eröffnungszeremonie und die Preisverleihung führt in diesem Jahr übrigens die fabelhafte Audrey Tautou (36).

Anzeige

Wer und was erwarten uns noch in den kommenden Tagen? Hier ein kleiner Überblick:
 
Als erstes wird das Festival heute am 15. Mai mit dem Baz-Luhrmann-Film „The Great Gatsby“ eröffnet, der außer Konkurrenz läuft. Zu rechnen sein wird deshalb natürlich mit den Hauptdarstellern Leonardo DiCaprio (38) und Carey Mulligan (27).
 
Weitere Filme, die im Wettbewerb antreten und mit einer namhaften Besetzung – hoffentlich auch an der Côte d’Azur – glänzen werden:
 
• „Behind the Candelabra“ von Steven Soderbergh mit Michael Douglas und Matt Damon
• „Un Château en Italie“ von und mit Valerie Bruni Tedeschi
• „The Immigrant“ von James Gray mit Joaquin Phoenix und Marion Cotillard
• „Jeune et Jolie“ von François Ozon mit Charlotte Rampling
• „Michael Kolhaas“ von Arnaud des Pallières mit Mads Mikkelsen
• „Only God forgives“ von Nicolas Winding Refn mit Ryan Gosling und Kristin Scott Thomas
• „Only Lovers left Alive“ von Jim Jarmusch mit Tilda Swinton und Mia Wasikowska
• Sowie der neue Roman-Polanski-Film „La Vénus à la fourrure“ und „Inside Llewyn Davis“ von den Coen-Brüdern.
 
Wir freuen uns deshalb auf tolle Filme und Weltstars in unglaublichen Roben und halten die Augen offen.
 
Die 66. Internationalen Filmfestspiele von Cannes finden vom 15. Bis zum 26. Mai 2013 statt.


Kommentare


Blogs