Neues Business: Beyonce liefert jetzt Essen aus

Foto: www.22DayNutrition.com

Thema

Neues Business
von Laura Pomer
Pop-Diva Beyoncé liefert jetzt Essen aus

Das neueste, berufliche Standbein von Sängerin Beyoncé (33): ein veganer Lieferservice. Die Geschäftsfrau stellt ihren Kunden rein pflanzliche Mahlzeiten zur Verfügung, die – wenn gewünscht – ein 22-tägiges Ernährungsprogramm ergeben können. Das soll gesund sein und beim Abnehmen helfen.

  • Beyncé: Fan von veganer Ernährung

    1/2

    Foto: Getty Images

    Beyoncé ist aus eigener Erfahrung so angetan von den Vorzügen veganer Ernährung, dass sie daraus nun ein Business macht: Zusammen mit ihrem Fitness-Trainer Marco Borges vertreibt sie online gesunde, tierproduktfreie Gerichte

Im Dezember 2013 stellten sich Beyoncé und ihr Gatte Jay Z (45) einer 22-tätigen, veganen Diät-Challenge: Bis Weihnachten verbot sich das Musikpaar sämtliche tierische Lebensmittel, aß ausschließlich Obst, Gemüse und Körner, um den Körper zu reinigen und ein paar Pfunde zu verlieren – mit Erfolg. Speziell Beyoncé wirkt auf Fotos von damals so rank und schlank wie nie zuvor. Im Interview mit „Vogue.com“ ehrt die Sängerin ihren Fitness-Trainer Marco Borges, der die 22-Tage-Challenge entwickelt hat: „Er ist der dynamischste Mensch, den ich kenne. Und das liegt einzig und allein an seinem gesunden Lebensstil.“ Den hat sie inzwischen so verinnerlicht, dass sie mit ihrem Körperschmied ein Business einging.

Anzeige

Essen wie bei Beyoncé
Zusammen mit Borges vertreibt Beyoncé künftig vegane Mahlzeiten über den Online-Service „22DaysNutrition.com“. Je nach gewünschtem Ernährungsplan können Kunden sich einmalig oder auf Dauer mit bis zu drei täglichen Mahlzeiten beliefern lassen, die 100-prozentig frei von Gluten, Soja- und tierischen Produkten sind. Die komplette 22-Tage-Kur mit Frühstück, Mittag- und Abendessen käme auf einen Gesamtpreis von etwa 536 Euro. Spontane vegane Gelüste haben bei „22DaysNutrition“ keinen Platz: Bestellungen müssen acht Tage im Voraus eingegangen sein.

Stammkunden seien gewarnt
Ihre Fans würden sich wohl am liebsten täglich von Superstar Beyoncé verköstigen lassen – Liebe geht schließlich durch den Magen. Aber: Dauerhaft ist eine reine Pflanzen- und Körnerdiät mit Vorsicht zu genießen, weiß STYLEBOOK.de von Silke Restemeyer, Ökotrophologin bei der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. „Nur wer sich ganz genau auskennt und seinen Speiseplan wohl überlegt zusammenstellt, wird keine Mangelerscheinungen bekommen. Das für den Körper wichtige Vitamin B12 kommt nur in tierischen Produkten wie Fleisch, Eiern, Fisch und in ganz geringen Mengen in Sauerkraut vor. Hier helfen dann nur Nährungsergänzungsmittel“, so Restemeyer.

Zum Abnehmen geeignet
Das befristete 22-Tage-Programm hingegen sei unbedenklich und als Kurzzeit-Diät tatsächlich geeignet: „Pflanzliche Lebensmittel wie Gemüse, Obst und Getreideprodukte machen satt und liefern viele wichtige Nährstoffe, sind aber kalorienarm.“ Die Kurven von sexy Beyoncé sind zum Glück nicht in Gefahr: Wie die Sängerin im Interview mit „Vogue.com“ versichert, ist sie keine strikte Veganerin geworden. „Ich gebe mir aber Mühe, mehr pflanzliche Lebensmittel in meine Ernährung zu integrieren.“

Daran darf man sich – ganz ohne Bedenken! – gerne ein Beispiel nehmen.


Kommentare


Blogs