Thema

Oscar-Host Neil Patrick Harris
Fieser Seitenhieb auf Kanye West

Ein Feuerwerk der Pointen – so stellte sich Neil Patrick Harris (41) vermutlich seinen Abend als Moderator der Oscars 2015 vor. Für Lacher im Publikum gab der Gastgeber alles: Er zog nicht nur blank, sondern lästerte auch, was das Zeug hielt.

  • Kanye West und Neil Patrick Harris

    Neil Patrick Harris konnte sich einen Kommentar über Kanye Wests Grammy-Auftritt nicht verkneifen

Kann die Performance von Neil Patrick Harris bei den Oscars 2015 mit Ellen DeGeneres (57) Vorjahresshow mithalten? Auf Twitter und Co. sind sich die Zuschauer noch uneins. Für ein paar fiese Scherze war der Star aus „How I Met Your Mother“ in jedem Fall gut.

Anzeige

Böses Déjà-vu für die Gewinner
Zunächst eröffnete der Darsteller die Preisverleihung aber mit einer kleinen Musical-Nummer, in der er den Abend besang und sich an einigen Filmklassikern probierte. Einer der Verse hatte es dabei in sich: „Ich wünsche mir klammheimlich, dass einer einen Kanye West abzieht“, trällert der Gastgeber vor sich hin. Eine Anspielung auf die Vorliebe des Rappers, Dankesreden bei den Grammys zu crashen: 2009 war Taylor Swift das Opfer von Kanye West (37), 2015 Beck (44).

Rassismus-Vorwurf
Der Seitenhieb auf Kanye West war aber nicht die einzige Spitze, die während der Verleihung aus Neil Patrick Harris' losem Mundwerk rutschte. „Heute Abend ehren wir Hollywoods beste und weißeste, sorry, glänzendste [Darsteller]“, tönte der Musicalstar und spielte damit auf die Kritik an, schwarze Filmschaffende seien bei den Oscars 2015 sträflich vernachlässigt worden. In Erinnerung bleibt den meisten Zuschauern aber vermutlich eine andere Szene: Neil Patrick Harris kam während der Show nur in Unterhose auf die Bühne und stahl so den Preisträgern die Show.


Kommentare


Blogs