Design mit Drive
Lewis Hamilton will eigenes Modelabel launchen

Sowohl in Paris und New York als auch in London gab es kaum eine Front Row, in der Formel-1-Star Lewis Hamilton (30) nicht zu sehen war. Nun möchte der stets gut gekleidete Weltmeister selbst Mode machen.

In der Formel 1 läuft es für Lewis Hamilton derzeit wieder bestens – am kommenden Wochenende könnte er sich erneut den Weltmeistertitel sichern. Doch auch abseits der Rennstrecke gibt der Brite Gas. Laut „The Sun“ überlegt er, ein eigenes Modelabel zu gründen.

  • Lewis Hamilton

    Foto: Getty Images

    Bei Alexander Wangs Show auf der New York Fashion Week zeigte sich Lewis Hamilton von seiner lässigen Seite
     

Zusammenarbeit mit Nachwuchsdesignern
„Ich würde es lieben“, so seine klare Aussage in Bezug auf eine Karriere in der Fashion-Welt. „Ich bin davon fasziniert. Ich liebe es, neue Styles und Kreationen zu sehen. Ich hoffe, mit jemandem zusammenarbeiten zu können. Vielleicht mit diesen großartigen Nachwuchsdesignern aus Großbritannien“, erklärt Lewis Hamilton. Längst ist der Sportler zu einem Stammgast in der Front Row geworden – er überzeugte nicht nur auf der Pariser Fashion Week und in New York, sondern auch bei der Londoner Männermodewoche mit seinen Looks.

Lewis Hamilton liebt die Modewochen
Solche Veranstaltungen sind für den Rennfahrer echte Highlights. „Diese Art von Events gehören zu meinen Lieblingsbeschäftigungen und sind eine komplette Abkehr von der Formel 1“, meint er nach der Fashion Week in Paris in seiner „BBC“-Kolumne. „Fashion Weeks machen einfach total viel Spaß. Man trifft die Designer und kriegt einen echten Einblick in ihre Arbeit.“ In Paris habe er unter anderem Mario Testino (60) und Karl Lagerfeld (82) getroffen – für Lewis Hamilton eine große Ehre.

Honoured to have met the legendary @karllagerfeld #PFW #Epic #FashionIcon 🙌🏾🙌🏾

Ein von Lewis Hamilton (@lewishamilton) gepostetes Foto am


Anzeige

Kommentare


Blogs