Sarah Jessica Parker nach „Sex and the City”
Endlich neue TV-Serie

Sarah Jessica Parker (49) soll nach „Sex and the City“ endlich eine neue Rolle in einer TV-Serie an Land gezogen haben. Bei dem Genre handelt es sich allerdings um unbekanntes Terrain für die Schauspielerin: Statt in New York City die große Liebe zu suchen, geht es um Korruption in Philadelphia.

Wer Sarah Jessica Parker sieht, muss wohl ungewollt sofort an ihre sympathische Rolle der „Carrie Bradshaw“ aus „Sex and the City“ denken. Doch Fans der Blondine werden sich womöglich bald ein neues Bild machen müssen. So soll sich Parker nach etwa zehn Jahren eine größere Rolle in der geplanten Serie „Busted: A Tale Of Corruption And Betrayal In The City Of Brotherly Love“ geschnappt haben, wie „Deadline“ berichtet.

Anzeige

Die Serie basiert auf dem gleichnamigen Enthüllungsbuch der Journalistinnen Wendy Ruderman und Barbara Laker von 2009, das ihnen im Jahr darauf sogar einen Pulitzer-Preis einbrachte. „Sidney Kimmel Entertainment“ habe sich bereits die Rechte daran gesichert. Welche Rolle Sarah Jessica Parker darin spielen soll, ist noch nicht gewiss. Bekannt ist jedoch schon, dass es in dem Buch um einen der größten Polizeiskandale in der Geschichte Philadelphias geht.

Ob Parker den Schritt von verhältnismäßig leichter Kost wie bei „Sex and the City“ zu einem ernsten Politikskandal meistern kann, bleibt abzuwarten. Einen möglichen Serienstart sowie eine offizielle Ankündigung gab die Produktionsfirma bisher nicht bekannt.


Kommentare


Blogs