Nach Justin Bieber
Kanye West will eigenen „Roast“ mit Kim

Indem er sich kürzlich vor laufenden Kameras zur Schnecke machen ließ, hat Justin Bieber (21) allerlei Aufmerksamkeit auf sich ziehen können. Kein Wunder, dass Kanye West (37) da gern mit auf den Zug aufspringen würde: Auch er soll sich nun einen sogenannten „Roast“ wünschen – zusammen mit seiner Frau Kim Kardashian (34).

  • Kanye West, Kim Kardashian

    Foto: Getty Images

    Umstritten: Über Kanye West und Kim Kardashian lässt es sich leicht lachen

Wenn Kanye West etwas liebt, dann ist es Aufmerksamkeit. Davon hat Justin Bieber aktuell, dank seines „Roasts“, eine ganze Menge.

Anzeige

Vor laufender Kamera „geröstet“
Zur Erklärung: Bei einem „Roast“ wird ein anwesender Prominenter von mehreren Comedians und anderen Stars für ein TV-Event verbal auseinandergenommen. Die Witze sind gemein und häufig geht es unter die Gürtellinie, wie Biebs kürzlich erfahren musste. Schon vor der Ausstrahlung, die für den 30. März im US-Fernsehen geplant ist, sorgt der „Roast“ des Teenie-Idols für großes Aufsehen.

Kanye will in den Mittelpunkt
Das mit der Medienpräsent will ihm der Rapper nun gleichtun, wie „VH1“ berichtet. Er möchte sein eigenes Comedy-Event – und wäre nicht er selbst, hätte er keine Sonderwünsche: „Yeezy“ will der erste sein, der sich zusammen mit seiner Ehefrau Kim Kardashian den fiesen Witzen und Kommentaren stellt muss, heißt es laut „VH1“.

Aufmerksamkeit garantiert
Genug Angriffsfläche bieten Kim Kardashian und ihr Liebster für ein „Roast“ allemal. Allerdings müssten sie dann auch eine ganze Menge Selbstironie beweisen. Die hat das umstrittene Promi-Paar bisher zwar eher selten gezeigt – dass Kim und Kanye aber doch über sich selbst lachen können, bewies ihre Reaktion auf die berühmte „Bound 2“-Parodie von James Franco (36) und Seth Rogen (32).



Kommentare


Blogs