Nach Blitz-Reunion bei den VMAs 2013
Keine Tour von *NSYNC

Das Blitzcomeback von *NSYNC inklusive Justin Timberlake (32) bei den „MTV VMAs 2013“ wird keine komplette Tour nach sich ziehen. Auch, wenn die Band mittlerweile ein gemeinsames Twitter-Profil hat…

  • Justin Timberlake

    Foto: Getty Images

    Justin Timberlake legt eine gelungene Solo-Performance bei den „MTV VMAs 2013“ hin

Nur eine einmalige Sache… Das war laut Chris Kirkpatrick (42) der kurze gemeinsame Auftritt mit seinen ehemaligen Bandkollegen von *NSYNC bei den „MTV VMAs 2013“. Ganz zum Leidwesen der Fans werden die einstigen Teenie-Idole ihre alte Boygroup nicht wieder zum Leben erwecken.

Anzeige

In der US-Radioshow „Johnny House“ machte Chris alle Hoffnungen zunichte. Ihr Comeback, das allerdings nur wenige Sekunden dauerte, sei lediglich eine freundschaftliche Geste an Justin Timberlake gewesen. Dieser legte bei den „MTV VMAs 2013“ eine gelungene Solo-Performance hin, bis schließlich seine alten Kollegen von *NSYNC die Bühne stürmten und mit Justin gemeinsam ein paar alte Songs anstimmten.

Dabei war die Reunion schon zum Greifen nahe. Einen Abend vor ihrem Auftritt weihten *NSYNC einen offiziellen Twitter-Account ein. Für Fans ein deutliches Zeichen für ein Comeback.

Doch falsch gedacht. *NSYNC bleiben Geschichte. Zumindest vorerst… Denn schließlich haben es schon andere Bands wie „Take That“ oder die „Backstreet Boys“ vorgemacht, wie man ein erfolgreiches Comeback hinlegen kann.


Kommentare


Blogs