Protzalarm bei den Kardashians
Muttertagskonzert für Kim Kardashian

Kanye West (38) lässt andere Ehemänner mal wieder alt aussehen: Am Muttertag hat er seine Kim Kardashian (35) mit einem Streichorchester im Wohnzimmer geweckt.

Bei den Kardashians ist alles eine Nummer größer – auch die Überraschungen zu besonderen Feiertagen. Während sich andere Mütter am Sonntag über einen Strauß Blumen oder Frühstück am Bett freuen durften, wurde Kim Kardashian von einem Streichorchester geweckt.

  • Kim Kardashian, Kanye West

    Foto: Getty Images

    Kanye West liebt große Gesten, nicht nur auf der diesjährigen MET-Gala.  Ihren Heiratsantrag bekam Kim Kardashian einst in einem Baseball-Stadion. Damals war sogar ein fünfzigköpfiges Orchester vor Ort

Wecken mit Stil
So kann der Muttertag beginnen: Kim Kardashian wachte am Sonntag zum Klang von Geigen und Cellos auf, die ein Medley aus verschiedenen Songs spielten. „Muttertagsüberraschung in meinem Wohnzimmer“, schrieb sie zu einem der Bilder, die sie auf Snapchat teilte. Kim ist darauf mit der kleinen North zu sehen, beide beobachteten das Orchester im Wohnzimmer offenbar vom ersten Stock aus und trugen dabei noch ihre Pyjamas.

Perfektion à la Kanye
Die Überraschung verdankt Kim Kardashian ihrem Ehemann, der auch persönlich dafür gesorgt haben dürfte, dass die Outfits der Musiker zur Einrichtung der neuen Villa passten. Das weiß gekleidete zehnköpfige Orchester arrangierte er in der Morgensonne auf einem cremefarbenen Teppich vor der zwei Stockwerke hohen Fensterfront, die Kanye West ebenfalls selbst entworfen haben soll. Für die Songauswahl war derweil North (2) verantwortlich: Sie hatte sich für „Tomorrow“ aus dem Film „Annie“ und „Let It Go“ aus dem Disney-Hit „Die Eiskönigin“ entschieden. Weil es ganz ohne Blumen eben doch nicht geht, gab es für Kim dazu eine Holzbank, komplett bedeckt mit pinkfarbenen Blüten.


Anzeige

Kommentare


Blogs