Thema

Moss veräppelt Model-Kollegin Delevingne
Kate als Koks-Cara

Kate Moss (40) nimmt Halloween mit schwarzem Humor. Schrilles Teenie-Outfit, extreme Grimassen und weißes Puder um die Nase – eine Anspielung auf Kokain: Das Supermodel tauchte am Wochenende auf einer Party in London als Modelkollegin Cara Delevingne (22) auf.

Kate Moss als Cara-Look-A-Like
Knallige XL-Beanie, College-Jacke, ein Statement-T-Shirt, Röhre und Wedge-Sneaker –  Supermodel  Kate Moss lief auf der alljährlichen Halloween-Party von TV-Moderator Jonathan Ross als Model-Kollegin Cara Delevingne auf. Um das ganze besonders authentisch zu machen, ließ sie ein bisschen weißes Puder um ihre Nase stehen – als Anspielung auf den angeblichen Kokain-Konsum ihrer jüngeren Kollegin. Dazu imitierte das sonst so coole It-Girl Caras Grimassen originalgetreu – ließ eine Zunge raushängen oder kreischte mit weit offen stehendem Mund in Richtung Paparazzi-Linsen.

Anzeige

Der Kokain-Skandal
Mit ihrem Auftritt machte sich Kate Moss nicht nur über Cara Delevingnes ewig aufgesetzte Grimassen für die Paparazzzi lustig, sondern auch über ihren Kokain-Skandal. Das junge Model ließ vor genau einem Jahr vor den Augen der Paparazzi eine Plastiktüte mit weißem Pulver vor ihrer Wohnung fallen. Ganz schön gemein von Moss. Schließlich hatte Kate selbst mit Drogen-Skandalen zu kämpfen und bekam von der internationalen Presse sogar den Spitznamen „Kokain-Kate“ verpasst. 

Ist Kate Moss zu weit gegangen?
Nein! Die Briten haben eben einen schwarzen Humor und Cara wird darüber lachen können. Schließlich hat ihr Kate, mit der sie vor kurzem für die aktuelle Burberry-Kampagne gemeinsam vor der Kamera stand, etwas ganz wichtiges mit auf den Weg gegeben: „Sei einfach du selbst und gib nichts darauf, was andere über dich denken.“ Das verriet Cara gegenüber dem Online-Modemagazin „Style.com“. 

Schrille Beanies à la Cara gibt's auch im STYLEBOOK-Shop


Kommentare


Blogs