Theron, Minogue, Bextor bei GQ Man Awards
Mann, seid ihr schön!

Gestern, am 06. September wurden im Royal Opera House in London die alljährlichen „GQ Men of the Year Awards” verliehen. Doch statt der nominierten und preisgekrönten Männer sorgten vor allem die Ladys für den Glamour-Faktor. Allen voran Charlize Theron, Emma Watson, Kylie Minogue, Lara Stone und Sophie Ellis Bextor…

Was sich gestern auf dem roten Teppich in London bei den alljährlichen „GQ Men of the Year Awards” abspielte, stellte beinahe den eigentlichen Anlass in den Schatten. Denn zu Ehren der zahlreichen Männer warfen sich die prominenten Damen ordentlich in Schale:

Anzeige

Allen voran glänzte Schauspielerin Charlize Theron (36) in einer fließenden Palazzo-Hose und tief ausgeschnittenem Neckholder-Top von Roland Mouret. Zusammen mit „Hang Over“-Star Bradley Cooper (36) sorgte sie für den Hollywood Glamour auf dem roten Teppich der ansonsten sehr britischen Veranstaltung.

„Harry Potter“-Star Emma Watson (21) hingegen brachte mit einem rotkarierten Schotten-Dress von McQ und Lederjacke ein bisschen britischen Punk auf den Teppich. Dazu kombinierte sie keine Bikerboots sondern spitze, zarte Louboutin-Pumps, was dem Look den nötigen Glamour verlieh. Sie freute sich sichtlich über die Anwesenheit von Starfotograf Mario Testino (56) und umarmte ihn herzlich. Testino gab – wie die meisten Männer des Abends – den perfekten Gentleman in Smoking und Fliege. Nur Sänger und Songwriter Jamie Cullum (32) wählte zum schwarzen Anzug eine schmale Krawatte und erinnerte in seinem Sleek-Look und den wüst gegelten Haaren ein bisschen an Kollege Pete Doherty.

Das britische Model Kelly Brook (31) sah besonders ladylike aus in ihrem bodenlangen weißen Kleid mit Schleppe und tiefem Dekolleté und schenkte den Kameras zu ihren betonten Kurven ein strahlendes Lächeln. Wäsche-Model Abby Clancy (25) hingegen setzte auf Schwarz und knapp: Sie kam in einem sehr transparenten Spitzen-Minikleid von Emmanuel Ungaro. Ebenfalls schwarz und knapp gekleidet waren die Popsängerinnen Pixie Lott (20), im glänzenden Mini-One-Shoulder-Dress und frisch toupierter, blondierter Bob-Frisur, sowie  Kylie Minogue: Mit ihren 43 Jahren konnte sie gestern style-technisch so manches junge It-Girl in die Tasche stecken. In einem sexy Dolce & Gabbana Dress, das anmutete wie Satin-Nachtwäsche, dazu Leoparden-Peep-Toes und Diamantschmuck von Bulgari sah sie umwerfend aus.

Zu den prominenten Award-Gewinnern zählen Keith Richards (67) als „bester Autor“, die Band Duran Duran bekam einen Preis für ihr Lebenswerk, Schauspieler Bradley Cooper räumte den Preis „International Man“ ab und „Dr. House“ Darsteller Hugh Laurie (52) gewann mit seinem Debüt-Album „Let Them Talk“ in der Kategory „Music“.

Auch eine Frau durfte sich freuen, das niederländische Model Lara Stone (27) wurde „Woman of the Year“ und war einer der wenigen Farbtupfer des gestrigen Abends, in ihrem orangefarbenen Minikleid. Auch erfrischend und hinreißend sah Sophie Ellis Baxter (32) aus, in ihrem typischen Londoner Brick Lane-Look aus kariertem 50ies-Mini-Kleidchen, roter Clutch und türkisfarbenen Nägeln – STYLEBOOKS Fashion-Highlight des gestrigen Abends.

Sind Sie bei Facebook?
Werden Sie Fan von STYLEBOOK.de!

Kommentare


Blogs