Thema

Miley Cyrus spendet halbe Million bei Charity-Gala
„Ich war betrunken“

Wenn zur Charity-Gala „amfAR“ eingeladen wird, lassen sich die Stars nicht lange bitten. So besuchten auch Miley Cyrus (21) und Rihanna (26) eine Auktion der Wohltätigkeitsorganisation. Dabei floss nicht nur der Champagner in Strömen, sondern auch das Geld. Miley machte den Veranstaltern leicht angeschäkert eine große Spende.

  • Tom Ford, Miley Cyrus und Rihanna

    Foto: Getty Images

    Brust raus für den guten Zweck: Miley Cyrus (l.) und Rihanna (M.) geizten auf der „amfAR Gala 2014“ im Gegensatz zu Tom Ford weder mit Haut noch mit Geld

Diese Woche ließen Miley Cyrus und Rihanna überraschend gemeinsam die Korken knallen: Auf der „amfAR Gala 2014“ in Los Angeles amüsierten die beiden sich unter anderem mit Designer Tom Ford (53) und spendeten eifrig um die Wette für die Aids-Forschung. Dabei handelte es sich nicht um eine normale Spendengala, sondern um eine Auktion: Die Gäste konnten also für verschiedene Objekte bieten, der Erlös ging direkt an die Organisation. Rihanna fand an Diamantohrringen Gefallen und ersteigerte diese für 35.000 US-Dollar, umgerechnet etwa 27.800 Euro. Zudem erleichterte sie ihr Portemonnaie um weitere 100.000 US-Dollar beziehungsweise 79.550 Euro für eine Fotografie von Elizabeth Taylor (†79), geschossen von dem Künstler Wiily Rizzo (†84).

Anzeige

Dem wollte Miley Cyrus in nichts nachstehen. Auch sie bot bei der Auktion der „amfAR Gala 2014“ kräftig mit und erwarb eine Fotografie für 300.000 US-Dollar beziehungsweise rund 238.650 Euro. Dank des Champagners war die Skandalnudel so in Spendierlaune, dass sie der Stiftung danach weitere 200.000 US-Dollar, circa 159.000 Euro, zukommen ließ. „Ich bin ein bisschen betrunken“, gab Miley Cyrus laut „Daily Mail“ vor der Spende zu Protokoll. Hat der Champagner da eventuell nicht nur die Zunge, sondern auch die Finger am Geldbeutel gelockert?

Miley Cyrus konnte Rihanna in Sachen Spendenbereitschaft so zumindest ausstechen. Die Ex-Freundin von Chris Brown (25) konnte dafür den Titel für das freizügigste Outift auf der „amfAR Gala 2014“ für sich verbuchen: Sie trug ein Kleid mit dünnen Spaghetti-Trägern, dessen spärlicher Stoff an der Brust komplett transparent war. Nur ein paar aufgenähte Kunstblumen verhinderten, dass Rihanna nicht ihren ganzen Busen entblößte. Obwohl auch Miley Cyrus tief blicken ließ, konnte ihr gewagtes Outfit da nicht mithalten.


Kommentare


Blogs