Thema

Miley Cyrus gewinnt bei MTV VMA 2014
Obdachloser holt ihren Award für „Wrecking Ball“ ab

Die meisten MTV Video Music Awards 2014 gingen dieses Jahr zwar auf das Konto von Beyoncé (32), den wichtigsten Preis des Abends bekam jedoch Miley Cyrus (21) – „Wrecking Ball“ wurde als bestes Musikvideo ausgezeichnet. Selbst nahm sie den Award allerdings nicht entgegen.

Eine nackte Miley Cyrus auf einer schwingenden Abrissbirne: Dieses Bild brachte nicht nur das Blut etlicher Fans in Wallung. Auch bei der Jury der MTV VMAs 2014 prägte sich das Filmchen zu „Wrecking Ball“ so sehr ein, dass das Hintern schwingende Enfant terrible in der Nacht auf Montag den „Moonman“ für das beste Musikvideo mit nach Hause neben durfte.

Bei der Preis-Übergabe im kalifornischen Inglewood trat die Gewinnerin jedoch nicht persönlich vor das Mikro. Stattdessen schickte Miley Cyrus einen Obdachlosen namens Jesse vor, der an ihrer Stelle die Trophäe entgegennahm. Dabei nutzte der Mann auch die Gunst des Moments, um in einer rührenden Rede an alle Menschen ohne Dach über den Kopf zu erinnern: „Ich akzeptiere diesen Award in Vertretung der 1,6 Millionen obdachlosen Jugendlichen in den USA, die hungern, sich verloren fühlen und in diesem Moment um ihr Leben fürchten.“

Hintergrund der Rede ist ein persönliches Anliegen von Miley Cyrus, die via Facebook dazu aufrief, für die karitative Organisation „My Friend’s Place“ zu spenden, die sich für obdachlose Jugendliche einsetzt. Auch wenn die Aktion von Miss „Wrecking Ball“ an sich gut gemeint war, werfen ihr einige Stimmen in den sozialen Netzwerken vor, den Obdachlosen bei den MTV VMAs 2014 medienwirksam inszeniert zu haben, um so ihr nicht gerade elternfreundlichen Image aufzupolieren.

Anzeige

Miley Cyrus dürften die Kritiker am Ende der VMAs jedoch ziemlich egal gewesen sein. Schließlich konnte sie sich in der Kategorie „Bestes Musikvideo“ gegen namhafte Konkurrenten wie Pharrell Williams (41) oder Iggy Azalea (24) durchsetzen, und sich somit als heimliche Siegerin des Abends feiern lassen.


Kommentare


Blogs