Thema

Miley Cyrus feiert gern wilde Partys
Freundin Demi Lovato eilt zur Hilfe

Miley Cyrus (20) und Demi Lovato (20) sind schon über sechs Jahre miteinander befreundet – seit sich die zwei jungen Frauen am Set der Kinderserie „Hannah Montana“ kennenlernten. Nun sorgt sich Demi jedoch um ihre Busenfreundin. Der Grund dafür: Die wilden Partys der „We Can't Stop“-Sängerin!

  • Miley Cyrus und Freundin Demi Lovato

    Foto: Getty Images

    Miley Cyrus feiert nach dem Geschmack ihrer Freundin Demi Lovato zu viele Partys

Das ehemalige „Hannah Montana“-Starlet Miley Cyrus und „Disney“-Kollegin Demi Lovato kennen sich bereits seit Teenager-Tagen und helfen sich gegenseitig in schlechten Zeiten. Im Gespräch mit „MTV News“ sorgte sich Demi jedoch über die zum Vamp mutierte Freundin, insbesondere um ihr Party-Verhalten.

Anzeige

Demi Lovato sei der Meinung, dass es ihre frühere Kollegin und jetzige Busenfreundin ein wenig mit dem Feiern übertreibe. „Sie weiß, was ich von dieser ganzen Partysache halte. Ich liebe sie über alles und ich sage ihr stets, ‚Sei einfach vorsichtig‘, und sie meint dann immer, ‚Mensch, ich bin entspannt. Alles ist gut!‘“

Doch auch wenn Miley Cyrus betont, dass es ihr gut gehe, kommt bei Demi Lovato der Beschützerinstinkt durch: „Sie ist mir so wichtig, dass ich sie beschützen möchte, doch ihr geht es gut. Sie hat einen klugen Kopf auf ihren Schultern.“ Demi selbst hat bereits Erfahrungen mit dem zu wilden Feiern gemacht: 2011 musste sich die 20-Jährige wegen Drogenmissbrauchs und psychischer Probleme in Behandlung geben.


Kommentare


Blogs