Michael Fassbender und Natalia Vodianova in der „Vogue“
Die Liebe ins Gesicht geschrieben

Schaut man sich die Modestrecke „Modern Times“ aus der aktuellen US-„Vogue“ mit Michael Fassbender (35) und Natalia Vodianova (30) an, lernt man: Liebe fühlt sich nicht nur wahnsinnig gut an, sie sieht auch wunderschön aus.

  • 1/3

    Foto: Craig McDean/Vogue

    Wie in einem Stummfilm schmachten sich Michael Fassebender und Natalia Vodianova in einer Modestrecke an. Er schreibt ihr eine Liebeserklärung auf die Wange: „Je t'aime“ – ich liebe dich...

Ein liebevoller Blick ins Gesicht des anderen. Schmachtend, getränkt von Schnulz und Schmalz. Und irgendwo in dieser romantischen Szenerie zwei Ausnahmetalente ihrer Zunft: Topmodel Natalia Vodianova und Schauspieler Michael Fassbender. 

Anzeige

Die Modestrecke in der Mai-Ausgabe der US-„Vogue“, gestylt von Kreativdirektorin Grace Cuddington höchstpersönlich, ist eine Hommage an die Alltagsgarderobe der 20er Jahre. Schwarz-Weiß-Ensembles treffen auf strenge Linien und nahezu perfekte Geometrie.

Zwischen großer Mode und perfekt ausgeleuchteten Settings posieren sie dann: die Archetypen von Mann und Frau.

Michael Fassbender, der gerade einen Karriere-Höhenflug erlebt – der Ire mit deutschen Wurzeln drehte innerhalb von 20 Monaten sechs Filme – trägt sein Haar zurückgegelt und strotzt trotz aalglatter Gesichtshaut und eng geschnittenen Hosen nur so vor Testosteron. Sein weiblicher Konterpart ist die Frau mit dem Puppengesicht: die Russin Natalia Vodianova.

Ein ganz besonders inniges Bild: Er hält sie fest, schreibt mit einer Feder eine Liebeserklärung auf ihre Wange: „Je t’aime“, ich liebe dich. Wüssten wir nicht, dass diese beiden attraktiven Menschen in der Wirklichkeit nicht zusammengehören, dichteten wir ihnen nur zu gern eine Romanze an.

Die schönste Inszenierung von Frühlingsgefühlen – hach...

Kommentare


Blogs