Bye, bye, Marilyn!
Megan Fox lässt Tattoo entfernen

Bye, bye, Marilyn! Hollywoods berühmteste Blondine stirbt bei Megan Fox den Laser-Tod. Die 25-jährige Schauspielerin lässt sich ihr prominentes Marilyn-Monroe-Tattoo von ihrem rechten Unterarm entfernen. Fotos zeigen deutlich: die Monroe wird immer blasser und blasser, verliert schon ihre Umrisse.

  • 1/5

    Foto: Getty Images

    Tschüss, Marilyn!

    Megan Fox lässt ihr Monroe-Tattoo von ihrem rechten Unterarm entfernen

Neun Tattoos hat Megan Fox. Schriftzüge, Tribals, andere Motive. Warum muss ausgerechnet die schöne Marilyn weichen?

Anzeige

„Ja, ich entferne sie“, bestätigt Megan das Unübersehbare gegenüber dem italienischen Magazin „Amica“. „Sie war ein negativer Charakter, weil sie an Persönlichkeitsstörungen litt und bipolar war.“

Also, Megan, um es mal kurz zu erklären: Marilyn hatte psychische Krankheiten, die wohl leider nicht richtig behandelt wurden. Lachen konnte Marilyn trotzdem, witzig war sie auch. Mit durchweg negativer Energie hat das nichts zu tun. Gib doch einfach zu, dass du kein Riesen-Tattoo auf deinem Unterarm haben willst. Wäre ja nachzuvollziehen…

Doch wenn eins entfernt wird, kommt prompt ein Neues.

Megan verehrt vielleicht nicht mehr Marilyn Monroe, dafür umso mehr ihren Schauspieler-Kollegen Mickey Rourke. Ihn will sie für die Ewigkeit ganz dicht an sich dran haben – auf ihrer Haut. „Ich habe sogar ein Tattoo auf meinen Rippen, dass so etwas wie Verehrung für Mickey darstellt.“

Mickey statt Marilyn – was für ein Tausch…

Sind Sie bei Facebook?
Werden Sie Fan von STYLEBOOK.de!

Kommentare


Blogs