Matt Damon schwärmt von Deutschland
Verliebt in Berlin

Matt Damon (42) zu Besuch in Berlin: Um seinen neuen Film „Elysium“ zu promoten, kam der Hollywood-Star am Wochenende auch in die deutsche Hauptstadt. Fremd fühlt er sich hier aber nicht – ganz im Gegenteil. Die Partyhochburg ist quasi sein zweites Zuhause.

  • Matt Damon

    Foto: Getty Images

    Matt Damon ist ein Fan der deutschen Hauptstadt

Am 15. August 2013 ist es endlich wieder soweit! Hollywood-Star und Familienvater Matt Damon erobert mit seinem neuen Streifen „Elysium“ die deutschen Leinwände. Um für seinen Science-Fiction-Thriller die Werbetrommel zu rühren, war der sympathische Schauspieler am Wochenende in Berlin zu Gast – und geriet im Gespräch mit der „BILD“-Zeitung regelrecht ins Schwärmen. „Ich bin ja fast Berliner! Ich hatte vier Monate hier ein Apartment – da drüben beim Kanzleramt. Ich liebe diese Stadt“, gestand der amerikanische Schauspieler.

Anzeige

Grund dafür sind aber nicht die vielen Clubs: „Ihr habt großartige Spielplätze – und keiner will einem ständig etwas verkaufen“, so der Oscar-Preisträger und vierfache Familienvater.

Die Familie spielt im Leben des Amerikaners ohnehin eine sehr wichtige Rolle – sie ist das Wichtigste in seinem Leben, so der Hollywood-Star ganz bodenständig.  Da macht es auch nichts, dass der Nachwuchs bei dem 42-Jährigen für das eine oder andere graue Haar gesorgt hat. „Jedes graue Haar ist selbst verdient. Ich färbe nichts. Ich sage meinen Kindern immer: Schaut mal, dieses Haar ist von euch!“, scherzte Matt Damon.
 


Kommentare


Blogs