„Fifty Shades of Grey“ kann einpacken!
„Magic Mike XXL“ wird der anzüglichste Film des Jahres

In „Magic Mike XXL“ lassen Channing Tatum (35) und Co. wieder die Hüllen fallen. Teil zwei soll noch gewagter sein als der Vorgänger und sogar den SM-Streifen „Fifty Shades of Grey“ ausstechen.

  • Magic Mike XXL

    Foto: Facebook

    Sexy: Channing Tatum und seine Jungs sind für „Magic Mike XXL“ wieder voll in Form

Heiß, heißer – Joe Manganiello (38)! Der sexy Schauspieler ist in „Magic Mike XXL“ mit an Bord und wird in der Fortsetzung des Stripper-Films von Channing Tatum seine Muskeln spielen lassen. „Dieser Film wird die Leute umhauen“, verspricht der Liebste von Sofía Vergara (42) im Interview mit „SheKnows“.

Anzeige

Bondage und SM im Stripclub?
„Es hat wahrscheinlich seit den 19t0er-Jahren keinen so anzüglichen, expliziten und gleichzeitig modernen Film eines großen Studios gegeben“, meint Joe. In Sachen gewagter Szenen könne also nicht einmal „Fifty Shades of Grey“ mithalten, auch wenn die Romanverfilmung einen gewissen Einfluss auf „Magic Mike XXL“ hatte – Joe Manganiellos Rolle „Big Dick Richie“ erinnere hier und da an Christian Grey und dessen Vorlieben. „Meine Figur führt nicht nur einen sexy Tanz vor, sondern erfüllt auch noch etwas anderes. Eine Art BDSM-Ding. Es gibt auch eine Kammer der... ihr werdet es schon sehen.“

Das Spiel mit dem Publikum
Allzu krass wird es aber nicht, beruhigt Channing Tatum, auf dessen realer Erfahrungen als Stripper der erste Film beruhte: „Wir machen das nicht, um Leute zu schocken. Wir wollen unterhalten.“ „Magic Mike XXL“ spiele einfach mit dem Publikum. „Man möchte ein kleines bisschen über die Grenzen hinaus und den Menschen das bieten, von dem sie gar nicht wussten, dass sie es wollen – und das dann ganz schnell wieder zurückziehen“, erklärt der Frauenschwarm. „Wir wollen nicht respektlos sein.“


Kommentare


Blogs