Madonna eröffnet Fitnessstudio in Berlin
„Hard Candy“: Schwitzen wie die Queen of Pop

Dank Madonna (54) zu einem durchtrainierten Body – in Berlin ist das bald möglich. Die Queen of Pop eröffnet in der Hauptstadt im schicken Stadtteil Zehlendorf eine Filiale ihrer Fitnessstudio-Kette „Hard Candy“.

  • Madonna bei der Eröffnung von „Hard Candy Fitness“ in Moskau

    Foto: Getty Images

    Madonna bei der Eröffnung von „Hard Candy Fitness“ in Moskau

„Härter ist besser“ lautet angeblich Madonnas Lebensmotto – und das gilt auch beim Sport. Um sich fit zu halten, powert sich die 54-Jährige täglich mindestens einmal richtig aus, trainiert ihren ohnehin gestählten Körper am liebsten mit Joggen, Biken und Pilates. Wer der Queen of Pop ihren Traumbody neidet, kann jetzt quasi unter ihrer Anleitung am eigenen BMI feilen. Madonna eröffnet nämlich ein Fitnessstudio in Berlin.

Anzeige

„Hard Candy Fitness“ heißt der exklusive Club, der Mitte September am ehemaligen „Truman Plaza“ im Stadtteil Zehlendorf eröffnet wird. Am Dienstag sollen die genauen Pläne in der Hauptstadt vorgestellt werden, wie die „Bild“-Zeitung berichtet.  

Und die Wahl auf Berlin fiel nicht ohne Grund. „Madonna war bereits mehrmals in Berlin und ist begeistert von der Dynamik und der Kreativität der Stadt“, erklärt Linn Rödenbeck. Sie leitet das Madonna-Projekt an der Spree.

Die erste „Hard Candy Fitness“-Filiale wurde im November 2010 in Mexico City eröffnet, mittlerweile können auch Gutbetuchte in Santiago de Chile, Moskau, St. Petersburg und Sydney in Madonnas Fitnessstudios schwitzen. Bei deren Konzeption legt die Sängerin offenbar  viel Wert auf die richtige Mischung aus Sport, Design und Luxus. „Unsere Clubs sind selbst ein Stück Kunst“, heißt es auf der Webseite von „Hard Candy Fitness“, „sie sind designt für Mitglieder, die ein hartes Training erwarten und dann im Luxus relaxen.“


Kommentare


Blogs