Karrierewechsel à la Cara?
Suki Waterhouse liebt die Schauspielerei

Cara Delevingne (23) hat vorgemacht, dass der Sprung vom Catwalk vor die Kamera durchaus gelingen kann. Jetzt hat auch ihre gute Freundin Suki Waterhouse (23) das Schauspielfieber gepackt.

Die neue Kollektion des Traditionshauses Burberry wurde als eines der Highlights der London Fashion Week gehandelt. Suki Waterhouse lief ausnahmsweise nicht in der Show – sie machte es sich in der Front Row bequem und genoss die Gesellschaft von Benedict Cumberbatch (39) und seiner Frau Sophie Hunter (37), Kate Moss (41), Sienna Miller (33) sowie Cara Delevingne und Freundin St. Vincent (32).

  • Cara Delevingne, Suki Waterhouse

    Foto: Getty Images

    Suki Waterhouse schlägt einen ähnlichen  Weg ein wie ihre Freundin Cara Delevingne

Keine Lust mehr auf Catwalk?
Traurig war Suki offensichtlich nicht darüber, dass sie an diesem Abend nicht selbst auf der Bühne stand – ganz im Gegenteil. „Ich genieße es, weil ich mir die Kleider so genauer ansehen und Dinge aussuchen kann, die ich haben möchte“, gestand die Britin im Interview mit „People“. Hat die Ex von Bradley Cooper (40) etwa keine Lust mehr, selbst über den Catwalk zu laufen?

Models im Schauspielfieber
Suki Waterhouse hat gerade die Arbeit an ihrem neuen Film „The Bad Batch“ abgeschlossen. Die Dreharbeiten in Texas und die Zusammenarbeit mit ihren Co-Stars Keanu Reeves (51) und Jim Carrey (53) beschreibt sie als „die beste Erfahrung meines Lebens“. Genau wie ihre Freundin Cara Delevingne habe sie nach der fantastischen Erfahrung das Schauspielfieber gepackt. „Es ist unglaublich. Es gibt mir dieses Gefühl – es füllt auf gewisse Art mein Herz aus.“ 

Weitere Projekte hat Suki Waterhouse bereits in der Pipeline, der Modewelt wolle sie trotzdem nicht völlig den Rücken kehren: „Ich bin für immer dankbar für alles, was das Modeln mir gegeben hat, besonders für Burberry, darum hoffe ich natürlich weiter mit Modehäusern zu arbeiten.“

Anzeige


Kommentare


Blogs